Abo
  • IT-Karriere:

Oculus SDK v1.3: Erste Steam-Spiele unterstützen das Rift CV1

Wer möchte, kann mittlerweile Steam-Spiele wie Project Cars oder Time Machine VR mit dem Oculus Rift CV1 nutzen. Auch Applikationen wie Player laufen. Allerdings startet die Oculus-Software immer mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Cars
Project Cars (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Zum Zeitpunkt des Tests der Endkundenversion von Oculus Rift funktionierten einzig Spiele aus dem Oculus Store mit dem Head-mounted Display, da Oculus VR das SDK v1.3 bis zur Veröffentlichung des VR-Headsets zurückgehalten hatte. Mittlerweile haben mehrere Entwicklerstudios ihre Anwendungen und Spiele mit dem SDK v1.3 aktualisiert, daher sind nun einige Steam-Titel auf dem Rift CV1 lauffähig.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt Hochschulrechenzentrum, Darmstadt
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Zu den uns bekannten funktionierenden Spielen gehören Adrift, Crystal Rift, Elite Dangerous, Keep Talking and Nobody Explodes, Project Cars, The Vanishing of Ethan Carter VR, Time Machine VR und Windlands, außerdem der Virtual Desktop und der Whirligig-Player. Damit diese Anwendungen und Titel laufen, müssen in den Einstellungen der Oculus-Software unter General Unknown Sources zugelassen werden.

Wird eine Oculus-fremde Anwendung gestartet, öffnet sich jedes Mal die Oculus-Software. Ohne diese und einen vorhandenen Account funktionieren Oculus-fremde Anwendungen wie Steam-Spiele nicht. Frühere Runtimes wie die v0.8 waren einzeln als Download verfügbar, seit der Veröffentlichung des Rift CV1 bietet Oculus VR nur noch das Software Development Kit für Entwickler und die Software für Endkunden, nicht aber die Runtime an.

  • Die Unknown Sources müssen gestattet werden. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Der kleine Haken symbolisiert die Aktivierung. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Die Unknown Sources müssen gestattet werden. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

An alle, die ihr Rift CV1 bis einschließlich dem 2. April 2016 bestellt hatten, verschickt Oculus VR das Head-mounted Display versandkostenfrei - auch an Kunden in Deutschland. Hintergrund sind einer Benachrichtigung des Herstellers zufolge unerwartete Produktionsprobleme durch schlecht verfügbare Bauteile bei einem der Komponentenlieferanten des VR-Headsets. Der Versand nach Deutschland kostet eigentlich 42 Euro, das Rift selbst kostet rund 700 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis!)
  2. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€
  3. 499,00€ (zzgl. 8,99€ Versand)
  4. GRATIS

Menplant 04. Apr 2016

Habe mich gestern an der Steam Umfrage beteiligt und die zu Sendenden Informationen...

genab.de 04. Apr 2016

ja, virtual Desktop ist wirklich die Beste Software seiner Art. ich bin ja schon froh...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /