Abo
  • Services:

Oculus Rift: Team Fortress 2 ja, Doom 3 nein

Anders als angekündigt, wird das Head-Mounted-Display Oculus Rift ohne die Unterstützung von Doom 3 auskommen müssen. Frisch mit dabei im Portfolio der Virtual-Reality-Spiele ist dafür Team Fortress 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Oculus Rift mit Team-Fortress-2-Actionfigur
Oculus Rift mit Team-Fortress-2-Actionfigur (Bild: Oculus)

Schon länger experimentiert Valve Software mit dem Head-Mounted-Display (HMD), jetzt hat das Team ganz offiziell bekanntgegeben: Team Fortress 2 unterstützt Oculus Rift, also die Virtual-Reality-Brille, für die im September 2012 rund 2,44 Millionen US-Dollar über Kickstarter zusammengekommen sind. Konkret handelt es sich um einen neuen Grafikmodus, der "Virtual Reality" heißt und in den kommenden Tagen mit dem nächsten Update in das Actionspiel integriert wird.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn

Damit ist es laut Valve möglich, Oculus Rift in allen Spielmodi und allen Klassen von Team Fortress 2 zu verwenden. Netter Gag: Besitzer des Head Mounted Displays sollen von der Firma Oculus einen Code bekommen, mit dem sie ihrem Alter Ego im Spiel eine virtuelle Virtual-Reality-Brille aufsetzen können.

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen im Hinblick auf Doom 3. Vor einigen Tagen hat Oculus angekündigt, dass die BFG-Edition des Actionspiels von id Software den Development Kits von Oculus Rift nicht beiliegen wird. Der Grund ist unklar, aber wohl eher bei id Sofware als bei Oculus zu suchen - so jedenfalls ein Update auf der Kickstarter-Seite. Käufer des Oculus Rift könnten zwischen einem Gutschein in Steam oder im Oculus-Store wählen, oder ihre Bestellung stornieren, so die Firma.

Die Auslieferung der Entwicklerkits von Oculus Rift soll in den kommenden Tagen beginnen. Die für Endkunden gedachte günstigere Variante soll Ende 2013 verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  3. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

Hotohori 20. Mär 2013

Wieso nicht? Ist doch was gutes, wenn man so zeigt, dass es sich auch für ältere Spiele...

Hotohori 20. Mär 2013

Günstiger als 300$? Ich hoffe mal die Entwickler sparen hier nicht am falschen Ende. Ich...

fratze123 20. Mär 2013

wenn man 12 - 14 Jahre alt ist und kein Selbstbewußtsein hat. :D

savejeff 19. Mär 2013

Es wurde zwar bekannt gegeben, dass Doom BFG die Oculus Rift nicht "out of the Box...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /