Abo
  • Services:
Anzeige
Palmer Luckey soll subversive Anti-Clinton-Werbung unterstützen.
Palmer Luckey soll subversive Anti-Clinton-Werbung unterstützen. (Bild: GABRIELLE LURIE/AFP/Getty Images))

Oculus Rift: Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet

Palmer Luckey soll subversive Anti-Clinton-Werbung unterstützen.
Palmer Luckey soll subversive Anti-Clinton-Werbung unterstützen. (Bild: GABRIELLE LURIE/AFP/Getty Images))

Er hat 700 Millionen US-Dollar und ein Faible für schlechte Scherze - und möglicherweise auch für Donald Trump: Palmer Luckey, Erfinder von Oculus Rift, verärgert erneut seine eigene Community.

In den USA macht Palmer Luckey, einer der Gründer und Chefs von Oculus VR, erneut Negativschlagzeilen. Diesmal geht es darum, dass der 24-jährige Luckey - der laut Forbes rund 700 Millionen US-Dollar besitzt - eine Organisation namens Nimble America finanziell unterstützt haben soll. Nimble America soll sich im Wahlkampf auf die Seite von Donald Trump geschlagen, möglicherweise aber auch antisemitische Tendenzen haben.

Anzeige

In der Technikszene macht sich Luckey damit nicht zum ersten Mal unbeliebt. Der einst von der Community gefeierte Erfinder und Bastler hat viele mit dem Verkauf von Oculus VR ausgerechnet an Facebook vor den Kopf gestoßen. Auch mit dem rigiden Rechtemanagement von Oculus Rift hat er einstige Weggefährten und Unterstützer verprellt. Dazu kamen Ungeschicklichkeiten wie ein Foto für das Titelblatt des Time Magazine, auf dem Luckey - mit VR-Headset auf dem Kopf - einfach unvorteilhaft aussah.

Über den aktuellen Vorfall hat zuerst das Magazin The Daily Beast geschrieben; Luckey soll die Story bestätigt haben. Im Grunde geht es darum, dass die von ihm unterstützte Organisation Nimble America große Plakate mit Anti-Hillary-Clinton-Werbung aufbaut. Soweit bekannt, gab es allerdings bislang nur ein einziges solches Billboard mit einer eher albernen Aussage: Zu sehen ist der Kopf von Clinton mit aufgeplusterter Frisur, darunter steht der Spruch "Too Big To Jail" ("Zu groß fürs Gefängnis").

Ganz klar ist auch nicht, was die Organisation wirklich vorhat. Die meisten Berichte in der US-Presse verstehen Nimble America als plumpe Pro-Trump-Unterstützer, die auch vor fremdenfeindlichen Sprüchen nicht zurückschrecken. In Foren gibt es - seltener - aber auch die Vermutung, dass die ganze Sache irgendwie ironisch gemeint sei und in Wirklichkeit die Trump-Fraktion dumm aussehen lassen möchte.


eye home zur Startseite
Hatrantator 26. Sep 2016

Nein, der dritte Kandidat ist Gary E. Johnson.

doctorseus 25. Sep 2016

Vielleicht wäre es angebracht auch mal die Antwort der Reporter auf diese...

KTVStudio 25. Sep 2016

Was ist an einem republikanischen Richter denn so schlimm?

spyro2000 24. Sep 2016

... und genau das wurde gerade ebenfalls wiederlegt: https://twitter.com/oneunderscore__...

jose.ramirez 24. Sep 2016

Wir lebten in einer Welt in der man erst den Artikel las ;) cu Che



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ford-Werke GmbH, Köln, Aachen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. über JobLeads GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  2. ab 17,97€
  3. 359,00€ statt 570,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt

  2. Europa

    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern

  3. Altes Protokoll

    Debian-Projekt stellt FTP-Server ein

  4. Webserver

    Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support

  5. Europäischer Gerichtshof

    Streaming aus illegalen Quellen ist rechtswidrig

  6. Cryogenic Memory

    Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher

  7. Bonaverde

    Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte

  8. Festo

    Der Octopus Gripper nimmt Objekte in den Schwitzkasten

  9. Microsoft

    "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

  10. Hochschulen

    Ein Drittel mehr Informatik-Studienanfängerinnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Was mach ich denn....

    ArthurDaley | 15:50

  2. Re: Herstellerhaftung

    Plasma | 15:50

  3. Re: ..wird also wie gehabt weitergenutzt..

    Jack0fAllRaids | 15:49

  4. Re: Nach dem soundblaster überflüssig geworden sind

    moppi | 15:49

  5. Re: Ich warte weiter auf einen 25 Mbit Unlimited...

    Ovaron | 15:49


  1. 14:56

  2. 14:38

  3. 14:18

  4. 13:07

  5. 12:47

  6. 12:45

  7. 12:07

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel