Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Messebesucher auf der CES 2014 probiert die Oculus Rift aus.
Ein Messebesucher auf der CES 2014 probiert die Oculus Rift aus. (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

Oculus Rift: Hauseigenes Entwicklungsteam für VR-Brille

Kenneth Scott hat bei id Software und 343 Industries gearbeitet, jetzt soll er bei Oculus VR ein Team aufbauen, das Inhalte für die VR-Brille entwickelt. Spannend dürfte werden, ob er früher oder später seine Frau anheuert - eine bekannte Engine-Programmiererin.

Anzeige

Per Twitter kündigt Oculus VR an, dass Kenneth Scott ein hauseigenes Entwicklerstudio aufbauen soll. Konkret geht es um ein "1st-Party Content Team" - das Wort "Content" deutet an, dass es möglicherweise nicht ausschließlich um Games, sondern auch um andere Anwendungen gehen könnte. Scott hat in den vergangenen Jahren allerdings in der Spielebranche gearbeitet. Bei id Software war er als Art Director an der Produktion von Quake 3, Rage und Doom 4 beteiligt. Zuletzt arbeitete er bei dem Microsoft-eigenen Studio 343 Industries an Halo 4.

Interessant wird die Frage sein, ob er bei der Zusammenstellung des Teams auch seine Frau berücksichtigt. Bei der handelt es sich um die Programmiererin Corrinne Yu, die vor allem auf Spiele-Engines spezialisiert ist. Yu arbeitet derzeit bei Naughty Dog (Uncharted, The Last of Us). Zuvor war sie ebenfalls bei 343 Industries, außerdem bei Gearbox und Ion Storm. Mit diesem Hintergrund dürfte sie eigentlich sehr gut zu Oculus VR passen.


eye home zur Startseite
kyoshi 21. Mai 2014

Kein CE-Siegel?

Veron 15. Mai 2014

http://www.youtube.com/watch?v=XRML55hVrQ8

DjNDB 14. Mai 2014

Dass Oculus VR ein Entwicklungsteam für die VR Brille hat ist klar, und daher war ich von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GreenIT Das Systemhaus GmbH, Dortmund
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  1. Re: Super Gau

    User_x | 00:09

  2. Re: Die Benches zeigen eher dass Intel immer noch...

    Shrimpy | 00:07

  3. Re: The Expanse

    ArcherV | 00:06

  4. Re: Es gibt im Wettbewerb kein Vakuum

    Genie | 00:02

  5. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    nachgefragt | 26.09. 23:59


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel