Abo
  • IT-Karriere:

Oculus Rift: Game Boy, virtuell emuliert

Einfach zum Game Boy greifen und ein bisschen spielen: Das geht nun auch in der virtuellen Welt - einen paar Programmierer haben auf Oculus Rift einen Emulator für Nintendos Kultkiste entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Game Boy auf Oculus Rift
Game Boy auf Oculus Rift (Bild: UnityGB)

Die Möglichkeiten, sich mit Oculus Rift die Zeit zu vertreiben, sind ein bisschen vielfältiger geworden: Ab sofort lässt sich in der von dem VR-Headset dargestellten virtuellen Welt auch Game Boy spielen. Dahinter steckt ein Projekt namens UnityGB. Das basiert auf der Unity-Engine, ist in C# geschrieben und nutzt ausschließlich Mono, so dass es auf jeder Hardware läuft, die Unity unterstützt - darunter eben auch Oculus Rift.

Auf ihrer Homepage bei Bitbucket.org stellen die Entwickler das Projekt ausführlich vor, unter anderem auf Github ist der Code verfügbar. Für die Zukunft plant das kleine Team weitere Verbesserungen an der Software. So sollen ein paar Sound-Bugs behoben werden, außerdem ist langfristig Unterstützung für den Game Boy Color geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

Raistlin 23. Mai 2014

Was sagt Nintendo dazu das die einen Emulator für den GameBoy gebaut haben? Gut finden...

eXistenZ1990 23. Mai 2014

Wenn ich mir so angucke, wie sich das ganze mit Google entwickelt und welche Firmen...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /