• IT-Karriere:
  • Services:

Oculus Rift: Game Boy, virtuell emuliert

Einfach zum Game Boy greifen und ein bisschen spielen: Das geht nun auch in der virtuellen Welt - einen paar Programmierer haben auf Oculus Rift einen Emulator für Nintendos Kultkiste entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Game Boy auf Oculus Rift
Game Boy auf Oculus Rift (Bild: UnityGB)

Die Möglichkeiten, sich mit Oculus Rift die Zeit zu vertreiben, sind ein bisschen vielfältiger geworden: Ab sofort lässt sich in der von dem VR-Headset dargestellten virtuellen Welt auch Game Boy spielen. Dahinter steckt ein Projekt namens UnityGB. Das basiert auf der Unity-Engine, ist in C# geschrieben und nutzt ausschließlich Mono, so dass es auf jeder Hardware läuft, die Unity unterstützt - darunter eben auch Oculus Rift.

Auf ihrer Homepage bei Bitbucket.org stellen die Entwickler das Projekt ausführlich vor, unter anderem auf Github ist der Code verfügbar. Für die Zukunft plant das kleine Team weitere Verbesserungen an der Software. So sollen ein paar Sound-Bugs behoben werden, außerdem ist langfristig Unterstützung für den Game Boy Color geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 77,97€ (Release 19.11.)
  2. 67,89€ (Release: 19.11.)
  3. 4,25€
  4. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...

Raistlin 23. Mai 2014

Was sagt Nintendo dazu das die einen Emulator für den GameBoy gebaut haben? Gut finden...

eXistenZ1990 23. Mai 2014

Wenn ich mir so angucke, wie sich das ganze mit Google entwickelt und welche Firmen...


Folgen Sie uns
       


    •  /