• IT-Karriere:
  • Services:

Oculus Rift: Development Kit 2 ist da

Das DK2 des Oculus Rift ist bei den Bestellern in Europa angekommen. Auch Golem hat sein Development Kit 2 erhalten, das aber noch längst nicht zu allen Spielen kompatibel ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Development Kit 2 mit Kokiri Forest
Das Development Kit 2 mit Kokiri Forest (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Wie angekündigt hat Oculus das DK2-Rift im Juli ausgeliefert. Das Head-mounted Display in der zweiten Entwicklerversion (Development Kit 2) ähnelt technisch dem Crystal Cove: Das OLED-Panel löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf, dennoch sind Pixel und Subpixel zu erkennen. An diese gewöhnten wir uns nach kurzer Zeit, das Schwindelgefühl mancher Kollegen war deutlich weniger ausgeprägt als noch beim DK1.

Etwas problematisch ist derzeit die Spiele-Unterstützung: Alle Titel, die mit dem ersten Dev-Kit liefen, müssen angepasst werden, was noch nicht bei allen geschehen ist. Wir haben auf Basis der Liste von The Rift Arcade den Kokiri Forest (das Startgebiet von Zelda Ocarina of Time für den N64) besucht, Project Cars und Star Citizen sind morgen an der Reihe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ello 04. Aug 2014

Dank dir. Naja werde mir dann doch keines holen. Ich hoffe das viele Entwickler...

hw75 01. Aug 2014

Naja, nicht doppelt. Die CPU muss nicht mehr rechnen. Die Fillrate bleibt auch gleich...

Hotohori 30. Jul 2014

Das ist korrekt, hab ebenfalls so viel gezahlt. Durch den Wechselkurs kann es leicht...

Hotohori 30. Jul 2014

Das ist nicht der einzige Grund und da werden sich viele auch noch ziemlich umgegucken...

Raistlin 30. Jul 2014

Ja das nervt mich auch. Könnte es wenigstens einen Werbung Cooldown Timer geben. nur 1...


Folgen Sie uns
       


    •  /