Abo
  • Services:

Alien Isolation und Ausblick

Die Alien-Isolation-Demo hat uns leider viel zu schnell wieder aus dem sympathischen Plattformer-Alltag zurück in den angestrengten VR-Modus geholt. Der Spieler muss in der Demo im Dunklen auf einer Raumstation von A nach B schleichen. Mit an Bord ist ein blutrünstiger Alien, der ihn sucht. Ist er in der Nähe, geht es darum, sich zu verstecken. Wir wurden leider immer vom Alien ertappt und danach grausam überwältigt und getötet. Da haben wir die Brille ganz schnell abgenommen.

Stellenmarkt
  1. Concentrix Wuppertal GmbH, Wuppertal
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Bonn, Strausberg

Alle Demonstrationen liefen auf dem Devkit 2 des Oculus Rift mit Full-HD-Display, das wir auch schon auf der Game Developers Conference und dem Eve Fanfest ausprobieren konnten. Größte Schwäche des Devkit 2 ist nach wie vor das leichte Pixelraster, das durch den hohen Zoomfaktor der Linsen sichtbar wird. Diesen Schwachpunkt soll die finale Consumer-Variante aber nicht mehr haben.

Mehr als nur die Tuscany-Demo

Das Team bei Oculus ist inzwischen auf drei Studios aufgeteilt und insgesamt 125 Mann stark. Der Plan des Unternehmens ist es, Oculus Rift als neue Plattform zu etablieren, für die es sich lohnt, Spiele zu entwickeln. In ihren Studios programmieren die Teams derzeit viele Prototypen, die von der Qualität mit den besten Spielen mithalten sollen. "Wir werden keine zwölfstündigen Titel wie The Last of Us für VR produzieren. Wir wollen aber die gleiche Qualität in puncto Art Direction, Bedienung und Grafik bieten. Wir wollen kürzere, aber dafür für VR optimierte Triple-A-Titel für das Rift erschaffen."

Das Facebook-Geld kommt übrigens nicht nur dem Unternehmen zugute. Nate Mitchell erwähnte uns gegenüber auch, dass der endgültige Preis für die Consumer-Version des Oculus Rift nun niedriger werden dürfte, als zuerst geplant.

 Das erste echte Couchgefühl mit dem Oculus Rift
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 32,95€
  3. 2,50€
  4. (-8%) 54,99€

HubertHans 19. Jun 2014

Doch. Genau das bekommst du hin! Die Creative- Soundkarten ab Audigy oder X-FI koennen...

genab.de 17. Jun 2014

ja, hoffentlich bald

Mynotower 16. Jun 2014

Wenn es darum geht, ob man sich mit der Oculus Rift aktuelle Filme ansehen kann - der...

Endwickler 16. Jun 2014

Alle, die es nicht kennen, dürfen trotzdem ihre Zweifel und ihre Gedanken zu möglichen...

HaMa1 13. Jun 2014

Satelliten können im Wald nur Baumwipfel von oben photographieren, einer Erfassung von...


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019)

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /