Oculus Rift: 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft

Von seiner ersten Version des Oculus Rift hat der Hersteller über 65.000 Stück verkauft, die kommende neue Version wird offensichtlich noch erfolgreicher - dabei ist sie eigentlich nur für Entwickler gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Oculus Rift
Oculus Rift (Bild: Oculus VR)

Auf Entwicklerkonferenzen wie der Quo Vadis 2014 in Berlin in den vergangenen Tagen war Oculus Rift bereits Alltag: Es schien immer mindestens ein PC in Sichtweite zu sein, an dem ein Exemplar des VR-Headsets hing. Nun hat Hersteller Oculus VR Techcrunch.com gesagt, dass von dieser ersten Version des Oculus Rift über 60.000 Exemplare abgesetzt worden sind.

Stellenmarkt
  1. IT-Junior-Experte OpenSource (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Business Intelligence Spezialist Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
Detailsuche

Für die kommende neue Ausgabe, die erst Mitte März 2014 angekündigt wurde und die im Juli 2014 ausgeliefert werden soll, soll es bislang rund 25.000 Vorbestellungen geben. Das sollen weit mehr sein als bei der ersten Fassung innerhalb des gleichen Zeitraums. Das kommende Oculus Rift - Insider sprechen schlicht von Dev-Kit 2 oder "DK2" - verfügt über Verbesserungen wie ein System zur Erfassung von Kopfbewegungen im Raum und ein höher auflösendes Display.

Eigentlich sind die Dev-Kits für Entwickler gedacht, die damit erste Erfahrungen im Umgang mit der Technologie sammeln können sollen. Für Endkunden will Oculus VR eine eigene Version anbieten - wann, ist nach der Übernahme durch Facebook noch offener als zuvor.

Neue Version des Rift-SDK verfügbar

Für Entwickler hat Oculus VR gerade Version 0.3.1 seines SDK veröffentlicht. Das bietet unter anderem zwei Möglichkeiten für das Rendern von Distortion: SDK Distortion Rendering und Client Distortion Rendering. Oculus empfiehlt den Entwicklern, auf ersteres zu setzen, weil es am meisten Spielraum für Optimierung biete und besser an neue Hardwaregenerationen angepasst werden könne.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Verfahren setzt darauf, dass ein Großteil der Berechnungen über das SDK läuft, während bei dem anderen Verfahren vor allem die Anwendung zuständig ist. Version 0.3.1 enthält außerdem Unterstützung für DK2, und bietet eine Reihe von kleineren Verbesserungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lennart Poettering
Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
Artikel
  1. Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen4 im Test
    Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Hackerangriffe: FBI und MI5 warnen vor Spionage durch China
    Hackerangriffe
    FBI und MI5 warnen vor Spionage durch China

    Die Chefs von den Inlandsgeheimdiensten der USA und des Vereinigten Königreichs betonen in einer Ansprache die Bedrohung durch China, die sie beobachten würden.

  3. Zu geringer Abstand: Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    Zu geringer Abstand
    Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern

    Ein zu geringer Abstand auf der Autobahn ist eine häufige Unfallursache. In Brandenburg hat die Polizei Drängler mit einer Drohne gefilmt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /