Oculus Quest im Test: Das (fast) Beste aus Go und Rift kombiniert

Wir hoffen, dass es mittelfristig genug tolle Inhalte im kuratierten Store gibt, denn: Das autarke, drahtlose Oculus Quest ist ein richtig gutes VR-Headset. Das Inside-out-Tracking funktioniert tadellos, auch Display und Linsen gefallen uns. Der Snapdragon-Chip hat jedoch wenig Leistung.

Ein Test von veröffentlicht am
Oculus Quest mit beiden Controllern
Oculus Quest mit beiden Controllern (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fast drei Jahre hat die Entwicklung gedauert: Im Herbst 2016 zeigte Facebook auf der Oculus Connect 3 erstmals einen Santa Cruz genannten Prototyp eines autarken und drahtlosen VR-Headsets. Damals sprach CEO Mark Zuckerberg wortwörtlich vom Sweet Spot aus Mobile wie dem Oculus Go (Test) und Desktop/Notebook, dem Oculus Rift (Test), mittlerweile hat das Standalone-Gerät einen Namen und einen Termin: Das Oculus Quest ist ab heute für 450 Euro vorbestellbar und ab dem 21. Mai 2019 verfügbar. Wir haben es einige Tage lang getestet und finden, es kombiniert tatsächlich das beste aus Go und Rift - wenngleich mit einigen Einschränkungen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /