Octopath Traveler im Test: Nostalgisch auf der Switch leveln

Schöne Klänge, ein klassischer Look und acht unterschiedliche Helden. Square Enix setzt mit Octopath Traveler für die Nintendo Switch auf viel Nostalgie.

Artikel von veröffentlicht am
Ein Bosskampf in Octopath Traveler
Ein Bosskampf in Octopath Traveler (Bild: SquareEnix / Screenshot: Golem.de/Michael Wieczorek)

Final Fantasy, Dragon Quest, Xenogears - wer Genremeilensteine wie diese in bester Erinnerung hat, dürfte beim Anblick von Octopath Traveler entzückt sein. Das neue japanische Rollenspiel von Square Enix für die Nintendo Switch ist darauf fokussiert, die guten alten Zeiten heraufzubeschwören. Die Entwickler haben zu diesem Zweck einen Hybrid-Look erdacht. Der punktet mit viel 16-Bit-Pixel-Charme, wird aber gleichzeitig durch moderne Effekte wie Motion Blur, Tiefenschärfe, Partikelreigen und Echtzeitbelichtung in der Unreal Engine 4 vollendet.


Weitere Golem-Plus-Artikel
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


    •  /