Abo
  • Services:

October 2018 Update: Onedrive löscht bald wenig genutzte synchronisierte Daten

Storage Sense wird Teil der neuen Version von Windows 10. Diese Funktion migriert wenig genutzte Daten im automatisch in die Onedrive-Cloud, um Speicherplatz zu sparen. Nutzer können den Prozess täglich laufen lassen, aber auch komplett abschalten und gar nicht erst verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Storage Sense löscht lokale Kopien von wenig genutzten Onedrive-Dateien.
Storage Sense löscht lokale Kopien von wenig genutzten Onedrive-Dateien. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Das nächste große Inhaltsupdate für Windows 10 wird den Cloudspeicher Onedrive tiefer in das System integrieren. Die Datei-Cloud wird per Storage Sense automatisiert mit Onedrive synchronisierte Dateien in die Cloud auslagern können. Dadurch können Nutzer belegten Speicherplatz in den Webspeicher auslagern. Eine logische Verknüpfung zu so hochgeladenen Dateien kann in Ordnern abgelegt werden. Ein Klick auf die Verknüpfung öffnet diese, als wäre sie lokal gespeichert, vorausgesetzt, eine Internetverbindung besteht.

Stellenmarkt
  1. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. BWI GmbH, Bonn, München

Storage Sense aktiviert sich immer dann, wenn das Hostsystem über wenig Speicherplatz verfügt. Die Funktion können die Nutzer aber auch durch ein tägliches, wöchentliches oder monatliches Intervall aktivieren oder sie manuell abrufen. Außerdem kann die Funktion in den Systemeinstellungen komplett abgeschaltet werden.

Wenig genutzte Dateien werden ausgelagert

Bereits in vergangenen Updates wurde die Möglichkeit, Verknüpfungen zu hochgeladenen Dateien zu erstellen, eingeführt. Storage Sense automatisiert diesen Prozess. Dabei ruft die Funktion Informationen zu jeweiligen Dateien ab - etwa wie häufig diese genutzt werden und wann sie das letzte Mal geöffnet wurden. Basierend auf diesen Informationen lädt die Software entsprechend automatisch Dateien hoch und löscht die lokalen Daten. Die Funktion bereinigt bei jedem Durchlauf zusätzlich weitere Daten: Darunter temporäre Installationsdateien, Browsercaches, Treiberpakete, Systemlogs, Fehlerdumps und alte temporäre Windows-Update-Dateien - ähnlich, wie es die bisherige Datenträgerbereinigung bereits macht.

Die Nutzer können entscheiden, welche Dateien sie immer lokal verfügbar haben möchten. Schließlich ist Cloud-Speicher nicht nur internetabhängig, sondern oft langsamer als lokaler Massenspeicher. Er kann aber auch sinnvoll sein, wenn Käufer sich beispielsweise für Geräte mit nur 64 GByte Speicher entscheiden - etwa das Einstiegsmodell des Surface Go.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lachser 04. Okt 2018 / Themenstart

Doch es ist leider immer noch falsch. Schon der 2. Satz: "Diese Funktion migriert wenig...

baltasaronmeth 15. Sep 2018 / Themenstart

Hätte ich nur den Artikel gelesen, hätte ich das aber auch gedacht :-/

TC 14. Sep 2018 / Themenstart

Die ganzen Spiele und Socialapps nerven aber extrem. Vor allem bei Win Pro - da erwartet...

TC 14. Sep 2018 / Themenstart

7 nutzt du aber hoffentlich auch nur unfreiwillig, weil vom AG bereitgestellt und Linux...

TigerPixel.DE 14. Sep 2018 / Themenstart

Den Fehler hatte MS doch schon einmal mit dem Internet Explorer gemacht. So wiederholt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /