Abo
  • Services:

Octacore-Prozessor: Core i9-9900K kostet über 500 Euro

Intels neue Achtkern-CPU wird von einigen Händlern gelistet: Selbst mit Early-Adopter-Aufschlag ist bei der Veröffentlichung in ein paar Wochen mit rund 550 Euro zu rechnen. AMDs Octacore-Topmodell, der langsamere Ryzen 7 2700X, wird für sehr viel günstigere 320 Euro angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Chip für Sockel LGA 1151 v2 mit Pin-Blockdiagramm
Ein Chip für Sockel LGA 1151 v2 mit Pin-Blockdiagramm (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Einige Online-Shops wie Dutch Computer Centre führen bereits Intels Core i9-9900K. Der Prozessor mit acht Kernen für den Sockel LGA 1151 v2 kostet dort 560 Euro für Vorbesteller. Dieser Preis kann durchaus etwas höher sein als der offizielle von Intel, er ist aber ein guter Richtwert. Der kleinere Core i7-9700K wird für 430 Euro gelistet - auch das erscheint uns realistisch für den Chip.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Beide Prozessoren werden für Ende September oder Anfang Oktober 2018 erwartet und sind die ersten Mittelklasse-CPUs von Intel. Sie folgen auf den Core i7-8700K (Test), daher werden sie intern auch als Coffee Lake Refresh bezeichnet. Die zwei Octacores haben anders als ihre Vorgänger einen verlöteten Heatspreader zugunsten niedriger Temperaturen und höherer Taktraten. Bisher verwendet Intel nur Wärmeleitpaste für die Hexacores, was für den Standardbetrieb ausreicht, aber nicht für eine Übertaktung oder mehr Kerne bei flotteren Frequenzen.

KerneTaktTurboL3$iGPUSpeicherTDPPreis
Core i9-9900K8 + SMT3,6 GHz4,7 bis 5,0 GHz16 MByteUHD 6302x DDR4-266795 Watt?
Core i7-9700K8 (sic!)3,6 GHz4,6 bis 4,9 GHz12 MByteUHD 6302x DDR4-266795 Watt?
Core i5-9600K63,7 GHz4,3 bis 4,6 GHz9 MByteUHD 6302x DDR4-266795 Watt?
Spezifikationen von Coffee Lake Refresh

Der Core i9-9900K und der Core i7-9700K kosten mehr als der Core i7-8086K (420 Euro) und der Core i7-8700K (350 Euro). Zumindest neue Mainboards sind nicht erforderlich, denn die CPUs laufen nach einem UEFI-Update in bisherigen Platinen mit Z370-, H370-, Q370-, B360- und mit H310-Chipsatz. Die zwei 9000er-Chips dürften im Mittel schneller rechnen als AMDs Ryzen 7 2700X (Test) mit acht Kernen, er kostet 320 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

My1 27. Aug 2018

naja aber diese mega corezahlen sind von AMD ja auch Threadripper. wenn man mal den i9x...

Miklagard 27. Aug 2018

Demfall wird Z270 nicht mehr Unterstützt :(

Flik210 27. Aug 2018

Viele News Seiten haben schon darüber berichtet und alle stützen sich auf den...

bccc1 27. Aug 2018

Ist doch halb so schlimm, du musst HT ja eh aus Sicherheitsgründen deaktivieren: https...

FreierLukas 25. Aug 2018

Jemand hat vergessen die EULA zu wechseln. Die dort beschriebe EULA galt für Vorab...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /