Abo
  • Services:

Occipital: VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

Inside-out-Tracking mit dem Smartphone: Eine Sensorleiste erfasst Daten und schickt sie ans iPhone 6(S). Das bereitet die Umgebung grafisch auf. So wird eine Mixed Reality möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
VR Dev Kit
VR Dev Kit (Bild: Occipital)

Der Hersteller Occipital hat das VR Dev Kit für iPhones vom Typ iPhone 6 und 6S angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Homido-1-Halterung, in die das Smartphone geschoben wird. An der Front ist eine Leiste angebracht, auf der der sogenannte Structure Sensor sitzt. Der arbeitet unter anderem mit zwei Infarot- und einer 160-Grad-Weitwinkellinse, um die Umgebung zu erfassen und per Slam-Algorithmus aufzubereiten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen

Es handelt sich also um ein Inside-out-Tracking mit dem Smartphone, wodurch wie beim HTC Vive eine Roomscale-Interaktion möglich wird. Eine ähnliche Idee, nur mit der Smartphone-Kamera, verfolgt auch Dacuda, um neben einer Rotation des Kopfes in der virtuellen Realität (Rotation) auch eine Bewegung im Raum (Translation) möglich zu machen. Ein Tracking der Hände findet bei beiden Umsetzungen aber bisher nicht statt.

Per Bridge-Engine, so nennt Occipital sein SDK, wird aus der Virtual Reality dennoch eine Augmented oder Mixed Reality: Im Wohnzimmer können virtuelle Figuren oder Objekte auf realen platziert werden, was neue Möglichkeiten für Content-Entwickler generiert. Die sollen durch das VR Dev Kit angesprochen werden, das für 500 US-Dollar verkauft wird und zum iPhone 6(S) und iOS kompatibel ist. Da Inside-out-Tracking verwendet wird, ähnlich wie bei Lenovos Phab 2 Pro, wäre der Structure Sensor auch in Smartphones und Tablets integrierbar, was wohl ein mittelfristiges Ziel ist.

Occipital sagt, die Slam-Berechnung würde das iPhone nur wenig belasten, was wichtig ist. Die Latenz zwischen eingehendem Frame durch die Kameras und der finalen Positionsbestimmung soll bei unter 10 ms liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /