Abo
  • Services:

Obstruction-Free Photography: Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos

Nie wieder störende Reflexionen beim Fotografieren durch ein Fenster oder ein karierter Löwe auf einem Zoo-Foto: Ein neuartiger Algorithmus soll solche störenden Elemente künftig aus Fotos herausrechnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Obstruction-Free Photography: Vorder- und Hintergrund getrennt betrachten
Obstruction-Free Photography: Vorder- und Hintergrund getrennt betrachten (Bild: MIT/Google/Screenshot: Golem.de)

Zäune sind ein Ärgernis: Sie ergeben keinen schönen Vordergrund. Sind die Maschen sehr eng, lässt sich selbst mit dem Objektiv direkt davor nur schwer hindurch fotografieren. Spiegelungen auf Scheiben sind auch nur in Ausnahmefällen schön, meistens stört das Spiegelbild des Fotografen. Ganz schlimm wird es, wenn auch noch Fingerabdrücke, Regentropfen oder Schmutz auf der Scheibe sind. Ein Algorithmus, den Forscher vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) und von Google entwickelt haben, soll künftig solche Störungen entfernen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

Statt eines einzigen Bildes nimmt der Nutzer eine kurze Videosequenz des Motivs auf, wobei er die Kamera etwas bewegt. In den einzelnen Videobildern verschieben sich dadurch der störende Vordergrund, also etwa die Reflexion in einer Scheibe, und der Hintergrund, das eigentliche Motiv, leicht gegeneinander.

Algorithmus trennt Vorder- und Hintergrund

Der Algorithmus analysiert die Sequenz. Er betrachtet in dem Video sich bewegende Kanten. Anhand der Kanten werden die Bilder analysiert. Der Algorithmus extrahiert dann den Vorder- und den Hintergrund, beide können getrennt betrachtet werden.

Die Bildsequenz muss nicht unbedingt ein Video sein: Der Algorithmus funktioniert auch, wenn ein Panorama aufgenommen wird. Beim Montieren der Einzelbilder, dem Stitchen, wird der störende Vordergrund erkannt und aus dem Bild herausgerechnet.

Obstruction-Free Photography nennen die Forscher das, Fotografieren ohne Hindernis. Sie wollen den Algorithmus auf der Siggraph vorstellen. Die Computergrafik-Konferenz findet vom 9. bis 13. August in Los Angeles statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...

Atalanttore 09. Aug 2015

Eine nicht ganz unerhebliche Frage.

Eheran 06. Aug 2015

Alleine, dass hier kein Stativ verwendet wird und minutenlang das absolut statische Motiv...

Eheran 06. Aug 2015

Lens Flare: The Movie

xmaniac 06. Aug 2015

...indem man zwei Bilder mit unterschiedlichen Polarisationen macht, und dann den Diff...

xmaniac 06. Aug 2015

Du hast keine 5 Sekunden damit Verschwendet auch nur mal auf die Beispielbilder zu sehen...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /