Obsidian Entertainment: Skyforge lädt zur offenen Beta

Eine Welt mit Fantasy- und Science-Fiction-Elementen, 13 Klassen und viel Action: Das von Obsidian Entertainment entwickelte MMOG Skyforge ist ab sofort in der offenen Beta verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Skyforge
Skyforge (Bild: My.com)

Das Online-Rollenspiel Skyforge ist ab sofort für jeden Interessierten in der offenen Beta zugänglich. "Open Beta" bedeutet in der Branche, dass das Programm quasi veröffentlicht ist und nur noch letzte Fehler und kleine Ungereimtheiten ausgemerzt werden. Das Programm ist bei Allods Team und vor allem bei Obsidian Entertainment entstanden, also bei einem Experten für Rollenspiele, beispielsweise Pillars of Eternity. Publisher und Betreiber ist eine Firma namens My.com, die dem russischen Internetkonzern Mail.ru gehört.

Stellenmarkt
  1. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  2. IT-Recruiter (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, Neu Isenburg, Köln
Detailsuche

In Skyforge erforschen Spieler die zwischen Fantasy und Science-Fiction angesiedelte Welt Aelion - wobei diese nicht wirklich etwas mit "Science" zu tun hat, sondern eher märchenhaft wirkt. Zur Auswahl stehen 13 Klassen, zwischen denen der Spieler außerhalb von Kämpfen jederzeit wechseln kann, um gegen gefährliche Kreaturen und andere Unsterbliche anzutreten.

Die Gefechte setzen auf Action, gesteuert wird mit einer Mischung aus WASD-Tastatur und Maus. Skyforge ist für Windows-PC verfügbar und grundsätzlich kostenlos spielbar. Extras kosten Geld, ein Einsteigerpaket etwa ist für rund 14 Euro online verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /