Abo
  • Services:

Obsidian Entertainment: In Tyranny hat das Böse gewonnen

Das Entwicklerstudio hinter Pillars of Eternity hat sein neues Projekt vorgestellt: In Tyranny ist die große Schlacht schon geschlagen - und diesmal haben die Bösen gewonnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tyranny
Tyranny (Bild: Obsidian Entertainment)

In den meisten Rollenspielen steht irgendwann die große Schlacht oder eine sonst wie herbeigeführte Entscheidung an: Gewinnt das Böse - oder setzt sich doch das Gute durch? Im neuen, auf der Spieleentwicklermesse GDC 2016 vorgestellten Projekt von Obsidian Entertainment (Pillars of Eternity, Fallout New Vegas) ist das anders, denn dort hat ein fieser Herrscher namens Kyros gesiegt.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Rheinische Post Medien GmbH, Düsseldorf

Der Spieler steuert einen Offizier in der Armee des Schergen, um Recht und Ordnung durchzusetzen - also das, was so ein Diktator eben für Recht und Ordnung hält.

  • Tyranny (Bild: Obsidian Entertainment)
  • Tyranny (Bild: Obsidian Entertainment)
  • Tyranny (Bild: Obsidian Entertainment)
  • Tyranny (Bild: Obsidian Entertainment)
Tyranny (Bild: Obsidian Entertainment)

Tyranny soll natürlich trotzdem kein sinnloses Gemetzel werden, sondern ein handlungsgetriebenes Abenteuer mit Tiefe und mit Entscheidungen, bei denen es um mehr als um die Frage nach Schwert oder Axt geht - ähnlich wie bereits in den früheren Werken von Obsidian.

Nach aktueller Planung soll Tyranny noch 2016 für Windows-PC, Linux und OS X erscheinen. Anders als zuletzt bei Pillars of Eternity ist keine Kickstarter-Kampagne geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Dwalinn 17. Mär 2016

Das sind alle Informationen die man braucht. Ob es jetzt heißt Lösungswege oder...

color 16. Mär 2016

Und wieder ein Spiel dass auch für Linux ist!!!! :) OT: Stellaris (Weltraum 4X) release...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  2. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  3. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"

    •  /