Abo
  • Services:

Objektiv: Plagiate des Canon EF 50mm f/1.8 II aufgetaucht

Fälscher haben das Kameraobjektiv Canon EF 50mm f/1.8 II nachgemacht und die Plagiate in den Handel gebracht. Canon erläutert Kunden eine Unterscheidungsmöglichkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EF 50mm f/1.8 II
Canon EF 50mm f/1.8 II (Bild: Canon)

Käufer des Canon EF 50mm f/1.8 II sollten aufpassen, dass ihnen keine Kopie des beliebten Standardobjektivs untergeschoben wird. Der japanische Hersteller warnt davor, Plagiate zu kaufen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Am Bajonett könne der Käufer eines Canon EF 50mm f/1.8 II erkennen, ob er ein Original oder eine Fälschung vor sich habe, teilte Canon Deutschland mit. Aufgefallen sind die Plagiate, als Kunden diese zur Reparatur an Canon schickten.

Die Unterscheidung zwischen den Objektiven ist schwer. Am Bajonett steht beim echten EF 50mm f/1.8 II im Firmennamen zwischen Canon und Inc. ein Leerzeichen. Die Fälscher haben dort einen Fehler gemacht und das Leerzeichen weggelassen. Wie lange das so bleibt, ist ungewiss. Die unbekannten Nachahmer dürften diesen Fehler korrigieren können.

Canon teilte weiter mit, die gefälschten Objektive nicht zu reparieren und nicht für mögliche Schäden an den Kameras aufzukommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der Spatz 19. Dez 2016

Nachbau 1:1 verhindern Patente (kommt ja öfters die Meldung das Canon, Nikon, Sony...

wHiTeCaP 19. Dez 2016

Vielleicht haben sie erstmal analysiert, ob die Nachbauten ggf. besser sind um es in ihre...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    •  /