Abo
  • Services:

Objektiv: Pentax' Standardbrennweite kostet 1.200 Euro

Pentax will das neue Objektiv FA* 50mm F1,4 SDM AW im Juli 2018 auf den Markt bringen. Das Objektiv mit Standardbrennweite ist für DSLRs mit Kleinbildsensor gedacht - und sehr teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Pentax D FA* 50mm F1,4 SDM AW
Pentax D FA* 50mm F1,4 SDM AW (Bild: Pentax)

Nach der ersten Ankündigung des 50-mm-Objektivs FA* 50mm F1,4 SDM AW im Oktober 2017 hat Pentax nun einen Veröffentlichungstermin sowie den Preis genannt: Das Objektiv soll ab Juli 2018 erhältlich sein und rund 1.200 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property, Berlin
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Das Pentax D FA* 50mm F1,4 SDM AW besteht aus 15 Elementen in 9 Gruppen und ist in einem staub- und witterungsgeschützten Gehäuse untergebracht, das es ermöglicht, Aufnahmen auch unter widrigen Außenbedingungen zu machen. Zusammen mit einer abgedichteten DSLR von Pentax kann so beispielsweise auch im Regen fotografiert werden. Insgesamt wurden acht Dichtungsringe eingebaut.

Der Ultraschallantrieb für den Autofokus soll besonders schnell arbeiten. Das Objektiv verfügt über eine elektromagnetische Blendensteuerung. Dabei werden die Blendenlamellenmit einem Motor bewegt. Dieser soll für eine präzise Steuerung der Blendenlamellen sorgen.

Mit einem Gewicht von 910 Gramm ist die neue Optik kein Leichtgewicht und mit Maßen von 106 mm x 80 mm auch recht groß. Der minimale Fokussierabstand liegt bei 40 cm, die Filtergröße beträgt 72 mm.



Anzeige
Top-Angebote

ldlx 29. Jun 2018

Kippst du noch paar Infos raus, wenn du was gefunden hast? Mein Frauchen hat ne Pentax...

narfomat 29. Jun 2018

sicher nur für pentax K mount, also für alle kameras mit pentax K bajonett oder adapter...

jkow 29. Jun 2018

Aber nicht zu dem Preis. ;-)


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /