Der O-Lkw fährt elektrisch

Wenn sich Gramkow mit dem O-Lkw unter der Oberleitung befindet, kann der Pantograf, also der Stromabnehmer, ausgefahren werden. Ohne Signal der Oberleitung ist dies nur mithilfe einer Kurbel möglich. Das Ausfahren unter der Leitung erfolgt auf Knopfdruck. Eingefahren wird der Pantograf am Ende der Strecke automatisch.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Prozess-IT
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT Consultant Category Management (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Über die Oberleitung fließt Gleichstrom mit einer Spannung von 670 Volt in das Fahrzeug. Das ist deutlich weniger als bei der Bahn, deren Oberleitungssystem mit Wechselspannung von 15.000 Volt betrieben wird. Den Strom liefern Windkraftanlagen, es wird also wirklich sauber gefahren.

Der O-Lkw basiert auf einem Hybrid-Lkw der schwedischen VW-Tochter Scania. Er hat einen 264 Kilowatt starken Dieselantrieb und dazu einen 139-Kilowatt-Elektromotor. Auch ein Akku mit einer Kapazität von 18 Kilowattstunden ist an Bord. Mit einer Akkuladung kommt der voll beladene O-Lkw mit 44 Tonnen Gesamtgewicht 10,5 Kilometer weit, wie Gramkow ausprobiert hat.

Nachts wird auf der A1 simuliert

Während des Feldversuchs wird aber nicht nur unter Realbedingungen gefahren: Kürzlich wurden nachts zwei von drei Fahrspuren gesperrt, um bestimmte Szenarien zu simulieren, etwa einen Stromausfall - dafür wurde ein Stück der Oberleitung abgeklebt - oder das Laden bei Stau.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das sei jetzt nämlich möglich, erzählt Gramkow. "Vor einem Jahr, als hier wegen einer Baustelle ständig Stau auf der Strecke war, da hätte ich das gern gehabt, aber da funktionierte das nicht." Das Laden im Stehen wurde vor allem deswegen getestet, weil im Hafen in Lübeck eine Ladestation in Planung ist, die wie die Oberleitung funktioniert und den Akku in 10 bis 15 Minuten voll laden soll.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Einen vollen Akku hat Gramkow derzeit kaum zur Verfügung. "Es wäre schön, wenn die Strecke etwas länger wäre", sagt er. Dann könnte er den Akku zur Hälfte über die Oberleitung laden. Hinzu kommt der Strom durch das Rekuperieren. "Dann braucht man fast keinen Diesel mehr."

  • Elektro-Lkw mit Stromabnehmer auf dem E-Highway in Schweden (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Oberleitung liefert genug Strom zum Fahren und um den Akku zu laden. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Masten stehen im Abstand von etwa 60 Metern. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Oberleitung ähnelt der einer Straßenbahn, hat aber zwei Drähte. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Fahrzeug ist ein Hybrid-Lkw von Scania, ... (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... den Siemens mit einem Stromabnehmer ausgestattet hat. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Außerhalb des E-Highway fährt der Lkw elektrisch über den Akku oder mit dem Dieselantrieb. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Der Stromabnehmer im inaktiven Zustand (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Derzeit sind nur zwei Fahrzeuge mit Stromabnehmern ausgestattet. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
Elektro-Lkw mit Stromabnehmer auf dem E-Highway in Schweden (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Mit dem kombinierten Antrieb verbraucht der O-Lkw etwa 23,5 Liter Diesel auf 100 Kilometern, ohne den Elektromotor sind es 30 Liter. Allerdings macht sich der Leistungsunterschied zwischen beiden Antrieben zuweilen bemerkbar: "Da der Elektromotor nicht so viel Kraft hat wie der Dieselmotor, ist das ein Problem, wenn man bergauf elektrisch fahren will. Wenn der Lkw schwer beladen ist und es geht dann runter bis 60 km/h, ist das nicht sinnvoll", erzählt Gramkow. Und wenn es diese Unterschiede nicht gäbe? Wäre er dann auch gern komplett elektrisch unterwegs? "Ja, unbedingt."

Bis das möglich ist, könnte es allerdings noch etwas dauern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahrenWann kommt der nächste Truck? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Steffo 21. Jun 2021

Du verkennst halt, dass die Energiedichte und Haltbarkeit der Akkus immer weiter zunimmt...

chefin 21. Jun 2021

Es spielt keine Rolle ob man es schiebt oder anhebt. Solange beide Fahrzeuge gleich...

trinkhorn 21. Jun 2021

Dann ist der Verkehrsteilnehmer hoffentlich gut versichert. Genau wie der wegen dem die...

KnutRider 20. Jun 2021

Gemäß deiner Logik sind dann wohl die Verwaltungen in Bayern im Bereich Bahn faul, sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Musikstreaming: Audi bringt Apple Music ins Auto
    Musikstreaming
    Audi bringt Apple Music ins Auto

    Audi integriert den Streamingdienst Apple Music in das Infotainmentsystem seiner Fahrzeuge. Ein Smartphone-Kopplung ist nicht notwendig.

  3. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /