Abo
  • Services:
Anzeige
Ewe tel stellt neue graue Kästen auf.
Ewe tel stellt neue graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Oberlandesgericht Oldenburg: Werber der Telekom darf sich nicht als Ewe Tel ausgeben

Ewe tel stellt neue graue Kästen auf.
Ewe tel stellt neue graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Eine Werbefirma der Deutschen Telekom soll sich unseriöser Praktiken bedient und den Namen des Konkurrenten Ewe Tel missbraucht haben. Im Wiederholungsfall droht ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro.

Anzeige

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat der Deutschen Telekom untersagt, im Namen der Ewe Tel Kunden aufzusuchen und "unwahre Behauptungen" aufzustellen. Das hat das Gericht bekanntgegeben. Zuerst hat das Onlinemagazin Teltarif.de über die Entscheidung berichtet. Im Fall eines Verstoßes gegen das Urteil droht der Telekom ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro.

Der Vorfall soll sich im Februar 2014 ereignet haben. "Ein erkennbar für die Telekom arbeitender Mitarbeiter soll in Apen eine Kundin der Ewe Tel aufgesucht und behauptet haben, er komme im Auftrag der Ewe Tel. In der Nachbarschaft habe es Beschwerden über zu langsame Internetverbindungen gegeben, soll der Werber der Kundin verraten haben." Der Werber habe einen Speedtest durchgeführt und festgestellt, dass der Internetanschluss mit einer Datenübertragungsrate von 7.900 KBit/s arbeite. Er habe der Kundin einen Call-&-Surf-Comfort-Vertrag mit der Telekom empfohlen, der eine Datenübertragungsrate mit 16.000 KBit/s ermögliche. Die Kundin habe eingewilligt, aber später den Vertrag widerrufen.

Wegen dieses Vorgehen wandte sich Ewe Tel an das Landgericht Oldenburg und erwirkte eine einstweilige Verfügung. In der Revision stellte das Oberlandesgerichts Oldenburg fest, dass die Telekom im Streit mit der Ewe Tel für das Verhalten ihres Mitarbeiters einstehen müsse. Dieser habe sich wettbewerbswidrig verhalten und in mehrfacher Hinsicht die Kundin belogen. Das Urteil ist nicht anfechtbar.

Telekom-Sprecher Philipp Blank erklärte Golem.de: "Wir akzeptieren das Urteil, auch wenn uns der Sachverhalt von unserem Vertriebspartner anders dargestellt wurde. Die Telekom duldet keine unseriösen Vertriebsmethoden, wir stehen für fairen Wettbewerb."

Ewe Tel ist eine Tochter des Versorgungsunternehmens Ewe mit Sitz in Oldenburg. Der Festnetzbetreiber ist in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg, Osnabrück sowie Ostwestfalen-Lippe tätig.


eye home zur Startseite
Youssarian 09. Mär 2015

Weder noch. Es handelt sich um einen Mitarbeiter eines anderen Unternehmens, welches von...

Ovaron 06. Mär 2015

Wer im Glashaus sitzt und so... im Forum warten wir immer noch auf die Antwort darauf...

GoHomeYouAreDrunk 06. Mär 2015

Klar ist er ähnlich. Warum sollte er es nicht sein? Man hat sich nur ziemlich dumm...

nicoledos 06. Mär 2015

Viele realisieren nicht die Kosten und Laufzeiten, welche mit einem solchen Vertrag...

Mixermachine 05. Mär 2015

Hier werden wohl die Mitstreiter für den Sturm auf die Telekomforen rekrutiert, um mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  4. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  2. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  3. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  4. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  5. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  6. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  7. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  8. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  9. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  10. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. CB-Funk

    Crass Spektakel | 10:39

  2. Re: Twitch braucht eine Lizenz, nicht Pietsmiet

    fadeubelhuber | 10:38

  3. Einfach nicht zahlen!

    martin28 | 10:35

  4. Re: Wasserkühlung

    Ach | 10:34

  5. Re: FTTH? Glasfaserkunden?

    RipClaw | 10:32


  1. 09:03

  2. 17:45

  3. 17:32

  4. 17:11

  5. 16:53

  6. 16:38

  7. 16:24

  8. 16:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel