OBD-PI: Fahrzeugdiagnose mit dem Raspberry Pi

Der Minirechner Raspberry Pi lädt zum Basteln ein und ist auch dafür gedacht. Mit ein paar Kabeln und der richtigen Software lassen sich so auch Fahrzeuge während der Fahrt überwachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein paar Kabel, den Raspberry Pi und eine Steuerung: Mehr braucht es zur Fahrzeugdiagnose nicht.
Ein paar Kabel, den Raspberry Pi und eine Steuerung: Mehr braucht es zur Fahrzeugdiagnose nicht. (Bild: Cowfishstudios)

Autos sind mittlerweile so vollgepackt mit Technik, dass die erste Handlung in der Werkstatt meist der Griff zum Diagnosegerät ist. Zum Auslesen gibt es die standardisierte OBD-2-Schnittstelle, die in den USA für die Zulassung vorgeschrieben ist. Das Raspberry Pi lässt sich damit in wenigen Handgriffen zu einem Diagnosegerät auch für die laufende Fahrt benutzen.

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Projektmanager für Softwareprojekte (m/w/d)
    SENSIS GmbH, Viersen
  2. Product Cluster Lead (m/w/d) Bestandskund:innen
    Yello Strom GmbH, Köln
Detailsuche

Das beweist ein Tutorial von Cowfishstudios. Benötigt wird lediglich eine Stromversorgung für das Pi, eine Verbindung zu der OBD-2-Schnittstelle sowie ein Display für die Anzeige. Die Autoren empfehlen eine Bluetooth-Verbindung zwischen Rechner und Auto sowie eine Steuerungskonsole. Die Verbindung kann aber auch über verfügbare USB-Kabel umgesetzt werden. Zur Darstellung reicht zudem ein einfaches LC-Display, dies erschwert aber die Steuerung des Rechners im Auto.

Die Software zur Darstellung der Informationen des Autos ist in Python implementiert und steht zum Download über Github bereit. Die Oberfläche der Anwendung verwendet wxWidgets. Ähnliche Software steht bereits für verschiedene Betriebssysteme und auch für Smartphones bereit.

Für Elektrobastler bietet die Lösung mit dem Raspberry Pi und einer speziellen Steuerungskonsole eine vergleichsweise einfache Möglichkeit auf die Daten der Motorsteuerung und anderer Sensoren auch während der Fahrt zuzugreifen beziehungsweise diese für die spätere Analyse aufzuzeichnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fesfrank 03. Jul 2014

ich brauch mir keine pi kaufen , ich hab welche, außerdem wurde ich das kleine ding...

Lala Satalin... 03. Jul 2014

Ist ja zu einfach, das ist zu wenig Gefrickel. :D

raphaelo00 02. Jul 2014

aber der pi hat doch chinch. Reicht das nicht mehr auf einem 4k lcd mit led...

Mr Miyagi 02. Jul 2014

Gegen LCD ist ja auch absolut nichts einzuwenden ;)

schueppi 02. Jul 2014

Kann es sein, dass wir vom Thema ODB2 Schnittstelle zum ODB Protokoll gewechselt sind...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Elektroautos: Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung
    Elektroautos
    Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung

    Den wachsenden Bedarf an Stromspeichern will Volkswagen durch eine Produktionspartnerschaft für Akkuzellen mit Bosch decken.

  2. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  3. Fahrlässige Tötung: Tesla-Fahrer wegen Unfall durch Autopilot angeklagt
    Fahrlässige Tötung
    Tesla-Fahrer wegen Unfall durch Autopilot angeklagt

    Ein Tesla-Fahrer muss sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten, weil zwei Menschen ums Leben kamen, als der Tesla auf Autopilot fuhr.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 WOHL HEUTE BESTELLBAR • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /