Abo
  • Services:
Anzeige
Projekt Obake
Projekt Obake (Bild: MIT Media Lab)

Obake: Der elastische 2,5D-Touchscreen

Projekt Obake
Projekt Obake (Bild: MIT Media Lab)

Unter dem Projektnamen Obake stellt ein MIT-Mitarbeiter ein elastisches Display vor. Es arbeitet mit einem Projektor und einer Kinect-Kamera, welche Veränderungen an einem Gummidisplay registriert.

Am MIT Media Lab haben der Forscher Dhairya Dand und seine Mitarbeiter einen elastischen Touchscreen entwickelt. Sie nennen ihr Projekt "Obake". Der Begriff steht im Japanischen für eine Gattung von Fabelwesen, die ihre Gestalt verwandeln können.

Anzeige

Das kann auch der Touchscreen des technischen Obake, der ohne Bildinhalt recht langweilig aussieht - es handelt sich nur um eine runde Membrane aus Silikon. Mit einer Projektion von oben auf das Material erwacht es aber zum Leben.

Bilder, die auf die Membrane geschickt werden, lassen sich vom Benutzer mit mehreren Fingern verändern. Dazu registriert Microsofts Kinect die Position im Raum, so dass sich sowohl Verformungen in die Tiefe als auch in der Höhe auf den Bildinhalt auswirken. Das klappt auch bei sehr kleinen Veränderungen der Tiefeninformation, wenn ein Finger leicht über das Display streicht. Das System erkennt das dann ähnlich wie den Anpressdruck eines Stylus bei einem Tablet-PC.

Hilfreich kann das System unter anderem bei Geografie-Experimenten oder der Spieleentwicklung sein. Ein Fluss etwa lässt sich einfach mit dem Finger in eine Landschaft malen, von der Software berechnete Berge und Täler können mit den Händen geformt werden.

In ihrem Video zeigen die Wissenschaftler, wie die selbst entwickelten Programme die Verformung anhand von eckigen und ellipsenförmigen Mustern erkennen. Dazu wird nicht der Bildinhalt, sondern die erkannte verformte Fläche farbig dargestellt. Die Software wurde mit dem Open-Source-Toolkit Openfameworks erstellt. Ob die Entwickler ihren Code auch öffentlich zugänglich machen wollen, haben sie noch nicht bekanntgegeben.

Als 2,5D-Display bezeichnen die Forscher ihre Erfindung, weil das projizierte Bild immer flach ist und auch keine stereoskopische Darstellung verwendet wird. Der Eindruck der Tiefe ergibt sich nur durch die verformte Projektionsfläche.


eye home zur Startseite
kitingChris 28. Apr 2013

Autsch jetzt rüttelst du aber arg an Lalas Weltbild :P

kitingChris 22. Apr 2013

Lala hat den Artikel ja garnicht gelesen. Laut eigener Aussage hat sie beim erstbesten...

MartinBr 22. Apr 2013

Hier haben es welche mit Sand gemacht: http://www.youtube.com/watch?v=AVxZWZGOqkI

doctorseus 21. Apr 2013

Dacht ich mir auch

hubie 18. Apr 2013

Für Design vlt irgendwann anwendbar wenn es nicht nur hoch und runter ginge... aber es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. MEIERHOFER, München
  4. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...
  2. (u. a. HP Pavilion 32 für 279€ und HP Omen 25 für 219€)
  3. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  2. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  3. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  4. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  5. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  6. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  7. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  8. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  9. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  10. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Noch besser wäre die Unsterstützung für die...

    Xennor | 09:10

  2. Re: Unpassender Vergleich

    _LC_ | 09:09

  3. Re: Wow und....Ehm...

    slead | 09:04

  4. Re: Nett

    elcaron | 09:04

  5. Oberes Management funktioniert wie folgt (gilt...

    Desertdelphin | 09:03


  1. 09:00

  2. 08:02

  3. 07:47

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 11:55

  7. 11:21

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel