Abo
  • IT-Karriere:

O2-und E-Plus: Telefónica stellt komplett auf E-Plus-Netzwerkcode um

Das Recolouring der GSM-, UMTS- und LTE-Netze auf eine einheitliche Netzkennung bei der Telefónica ist abgeschlossen. Alles ist auf den ehemaligen E-Plus-Netzwerkcode umgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logos von E-Plus
Logos von E-Plus (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Telefónica Deutschland hat die bundesweite Umstellung seiner O2-und E-Plus-Netze auf eine einheitliche Kennung abgeschlossen. Das gab das Unternehmen am 10. August 2017 bekannt. Aus technischen Gründen wurden alle Netze auf den ehemaligen E-Plus-Netzwerkcode umgestellt. Dieser wird auf dem Smartphone aber als O2 angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Unisensor Sensorsysteme GmbH, Karlsruhe
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Durch dieses Recolouring werde Kunden von Telefónica Deutschland nun im gesamten Bundesgebiet auf ihren mobilen Endgeräten ein einheitliches Netz angezeigt. "Das Wichtige daran ist: Das Handy erkennt nur noch ein Netz", sagte ein Telefónica-Sprecher Golem.de.

Damit ist die bundesweite Umstellung der GSM-, UMTS- und LTE-Netze auf eine einheitliche Netzkennung abgeschlossen. Telefónica Deutschland hatte im Herbst 2016 damit begonnen, den Netzwerkcode in Süddeutschland zu vereinheitlichen.

Telefónica: Komplette Netzintegration bis Ende 2017

"Die Umstellung auf eine bundesweit einheitliche Netzkennung ist nach dem National Roaming - also der Öffnung der Netze von O2 und E-Plus für alle Kunden von Telefónica Deutschland - ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu unserem neuen gemeinsamen Netz", sagte Cayetano Carbajo Martín, Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland.

Nach dem Zusammenschluss von Telefónica und E-Plus im Jahr 2015 hatte das Unternehmen zunächst die UMTS- und GSM-Netze von O2 und E-Plus im Rahmen des National Roaming geöffnet. Der spanische Konzern will die Netzintegration bis Jahresende 2017 weitgehend abschließen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 19,99€
  2. 22,99€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 0,49€

the_second 12. Aug 2017

Unterstützt dein Telefon Voice over LTE?

hanc0ck 11. Aug 2017

Drillisch ist nochmal ein ganz anderes Thema. Die dürften, da seit einiger Zeit...

Spaghetticode 11. Aug 2017

Ich habe die Mobilfunkzellen mit Network Cell Info beobachtet. Das Einzige, was hier in...

Spaghetticode 11. Aug 2017

Ich nutze beispielsweise Network Cell Info.

TC 10. Aug 2017

möp.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /