Abo
  • Services:
Anzeige
Triple-SIM-Karte
Triple-SIM-Karte (Bild: O2)

O2-Triple-SIM: Eine SIM-Karte, drei Formate

O2 bietet ab sofort eine sogenannte 3-in-1-SIM-Karte an. Dabei handelt es sich um eine neue Entwicklung für den deutschen Markt. Der Kunde bekommt eine Triple-SIM-Karte und kann sich dann für das passende Format entscheiden.

Anzeige

O2-Kunden werden in Deutschland ab sofort mit der neuen 3-in-1-SIM-Karte beliefert. Bis Ende März 2014 soll die Neuentwicklung in allen Geschäften verfügbar sein, die O2-Mobilfunkprodukte anbieten. Die 3-in-1-SIM-Karte soll den Vertrieb von SIM-Karten vereinfachen und wird Bestandteil von Vertrags- und Prepaid-Produkten sein. Kunden müssen nun nicht mehr vorher angeben, ob sie eine Mini-, eine Micro- oder Nano-SIM-Karte für ihr Smartphone, Tablet, Netbook oder Notebook benötigen.

  • Triple-SIM-Karte von O2 (Bild: O2)
Triple-SIM-Karte von O2 (Bild: O2)

O2 muss dann nur noch die 3-in-1-SIM-Karte verteilen, der Kunde kann dann die benötigte Version auswählen. Falls er nicht die Mini-SIM-Karte nutzen möchte, muss er sich die Micro- oder Nano-SIM-Version aus der Basiskarte entsprechend herausbrechen. O2 respektive Telefónica Deutschland war an der Entwicklung der 3-in-1-SIM-Karte beteiligt.

Laut O2 ist die neue SIM-Karte die erste ihrer Art auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Die anderen Anbieter von Mobilfunktarifen bieten bislang nichts Vergleichbares an.

Weniger Stress beim Gerätewechsel

Mit der neuen Technik erspart sich der Kunde beim Gerätewechsel die Anforderung einer neuen SIM-Karte und O2 muss dann keine neue SIM-Karte mehr zur Verfügung stellen. Wer bisher etwa von einem Gerät mit Micro-SIM-Karte auf ein aktuelles iPhone-Modell wechselt, musste dann erst eine Nano-SIM-Karte bei O2 anfordern. Es könnte unter Umständen einige Zeit dauern, bis die Karte beim Kunden ankommt. Die O2-Lösung erlaubt es dem Kunden, ohne großen Aufwand und Wartezeit auf eine kleinere SIM-Karte zu wechseln.

Die Triple-SIM-Karte ist mit passenden Markierungen versehen, um die Nano- oder Micro-SIM-Version bequem herausbrechen zu können. Falls bereits die Nano-SIM-Karte herausgebrochen wurde und der Kunde ein Gerät mit Mini- oder Micro-SIM-Kartensteckplatz nutzen will, muss er sich einen Adapter dafür zulegen. Solche Adapter liegen der Triple-SIM-Karte nicht bei.

Bisher ist nicht bekannt, ob auch die anderen drei in Deutschland tätigen Mobilfunknetzbetreiber solche Triple-SIM-Karten anbieten wollen.


eye home zur Startseite
katze_sonne 12. Mär 2014

Ja, tun sie, FONIC zum Beispiel.

katze_sonne 12. Mär 2014

Ein Kumpel von mir hat Vodafone und wurde schon das ein oder andere Mal angerufen, ob er...

katze_sonne 10. Mär 2014

Echt jetzt? Und ich schreibe gerade, dass FONIC das besser kann (https://forum.golem.de...

zZz 10. Mär 2014

das könnte einfach damit zu tun haben, dass laut wikipedia die microsim...

Casandro 09. Mär 2014

Nein, beim Aldi kostet die -5 cent. Für 9.95 bekommt man 10 Euro Startguthaben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 389,99€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    __destruct() | 21:43

  2. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 21:41

  3. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    ML82 | 21:33

  4. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  5. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel