O2-Testkarte: SIM-Karte mit unbegrenztem Datenvolumen kostenlos verfügbar

Mit der O2-Testkarte kann das Mobilfunknetz von Telefónica 30 Tage kostenlos ausprobiert werden. Der Tarif hat aber eine Einschränkung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die O2-Testkarte ist kostenlos verfügbar.
Die O2-Testkarte ist kostenlos verfügbar. (Bild: Tolga Akmen/AFP via Getty Images)

Wie von Telefónica angekündigt, startet am 1. Juni 2021 der Vertrieb der O2-Testkarte. Damit kann das Mobilfunknetz von Telefónica einschließlich der 5G-Nutzung unverbindlich ausprobiert und getestet werden. Der Netzbetreiber hofft, so viele neue Kunden gewinnen zu können.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg
  2. Business Analyst (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München, Saarbrücken
Detailsuche

Die O2-Testkarte ist über die O2-Webseite kostenlos verfügbar, es fallen nicht einmal Versandkosten oder Einrichtungsgebühren an. Der Tarif entspricht im Kern dem Tarif O2 Free Unlimited Max, der regulär 59,99 Euro pro Monat kostet.

Der wesentliche Unterschied ist, dass die O2-Testkarte auf den Einsatz in Deutschland beschränkt ist, eine EU-Roaming-Nutzung ist nicht vorgesehen. Aus Sicht von Telefónica ist das sinnvoll, denn der Zweck der Karte ist das Testen des Mobilfunknetzes von Telefónica in Deutschland.

O2-Testkarte mit unbegrenztem mobilen Datenvolumen

Die O2-Testkarte umfasst eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie eine unlimitierte mobile Datenflatrate mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 500 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload. Im 4G-Netz nennt der Netzbetreiber eine Download-Geschwindigkeit von durchschnittlich 56,2 MBit/s und 28 MBit/s im Durchschnitt für den Upload.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die O2-Testkarte hat eine Laufzeit von 30 Tagen und wird danach abgeschaltet. Der Zeitraum beginnt mit der Aktivierung der SIM-Karte. Man muss also nicht befürchten, dass sich der Tarif danach kostenpflichtig verlängert. Die Testkarte steht nur Neukunden zur Verfügung. Außerdem darf in den vergangenen sechs Monaten kein aktiver O2-Mobilfunkvertrag bei Telefónica bestanden haben. Pro Kunde kann nur eine Karte bestellt werden.

O2 Free Unlimited

Eine Verlängerung ist nicht möglich. Wer aufgrund der O2-Testkarte zu Telefónica wechseln möchte, muss sich einen passenden Tarif heraussuchen.

Telefónica hat mehrere Mobilfunktarife mit ungedrosselter Datenflatrate im Angebot. Die jeweiligen Tarife unterscheiden sich in der maximal möglichen Geschwindigkeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Cuerex 06. Jul 2021 / Themenstart

Dieser sauhaufen.. dabei habe ich die Karte nur 5 Minuten im Handy gehabt um 5g in...

RexRex 05. Jun 2021 / Themenstart

So, die Simkarte ist angekommen und die Aktivierung war kein Problem. Es gilt als...

RedRose 03. Jun 2021 / Themenstart

Nein, aber eine Alternative wird aktuell nicht angeboten. Wo liegt das Problem?

Fakula 02. Jun 2021 / Themenstart

Genau darum geht es O2 ja auch. Die wollen wissen wie es um ihr netz bestellt ist. (Und...

Rolf Schreiter 01. Jun 2021 / Themenstart

Inaktive Sim-Karten werden erfahrungsgemäß meistens irgendwann abgeschalten. Als...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /