Abo
  • Services:
Anzeige
Telefonica hat die Prepaid-Tarife von O2 neu strukturiert.
Telefonica hat die Prepaid-Tarife von O2 neu strukturiert. (Bild: O2)

O2: Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

Telefonica ändert die Tarifstruktur bei den Prepaid-Tarifen von O2: Die verfügbaren Tarife sind übersichtlicher, Gespräche mit anderen O2-Nutzern sind bei gebuchten Paketen jetzt immer kostenlos. Zudem kann nicht genutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitgenommen werden.

Anzeige

Der spanische Netzbetreiber Telefonica hat die Tarifstruktur der Prepaid-Tarife bei seiner deutschen Tochter O2 geändert. Ab dem 7. August 2014 wird es anstelle der beiden bisherigen Basistarife mit zubuchbaren Optionen nur noch den Basistarif O2 Loop geben, der um fünf Tarifpakete erweitert werden kann. Den Tarif O2 Loop Smart wird es nicht mehr geben.

Basistarif bleibt unverändert

Der Basistarif O2 Loop bleibt kostenlos, Gespräche sowie SMS im Inland kosten weiterhin 9 Cent die Minute beziehungsweise Nachricht. Wie beim bisherigen Tarif kostet Surfen im Inland 99 Cent pro Tag, maximal 30 MByte sind täglich bei einer Geschwindigkeit von maximal 7,2 MBit/s möglich. Danach erfolgt eine Drosselung auf 32 KBit/s.

Die günstigste Tarifoption ist der Smart-S-Tarif für 6,99 Euro. Hier sind 50 Freiminuten oder Frei-SMS inklusive, Gespräche zu O2-Kunden sind unbegrenzt kostenlos möglich - dies gilt bei der neuen Preisstruktur übrigens für alle Pakete. Die Surf-Flatrate ist auf 50 MByte im Monat beschränkt, danach erfolgt die Drosselung.

Surfgeschwindigkeit bei mittleren Tarifen schneller

Der Smart-M-Tarif für 9,99 Euro bietet 200 Freieinheiten und eine auf 250 MByte begrenzte Surf-Flatrate. Auch im Smart-L-Tarif für 14,99 hat der Nutzer 200 Freieinheiten, die Flatrate ist auf 500 MByte begrenzt und bietet Geschwindigkeiten bis zu 21,1 MBit/s.

Für Vielsurfer gibt es den Smart-XL-Tarif mit 200 Freieinheiten und einer 1-GByte-Flatrate für 19,99 mit maximal 21,1 MBit/s. Der teuerste Tarif ist das All-In-Paket für 29,99 Euro: Hier kann der Nutzer bis zu einem Volumen von 500 MByte mit bis zu 7,2 MBit/s surfen, zudem erhält er eine Flatrate in alle Netze.

Ungenutztes Datenvolumen kann im nächsten Monat aufgebraucht werden

Für alle Pakete gilt, dass ungenutztes Surfvolumen in den kommenden Monat mitgenommen werden kann. Verwendet der Nutzer also nur die Hälfte seines Freivolumens, kann er dieses im nächsten Monat zusätzlich zu seinem neuen Guthaben aufbrauchen. Alle Tarife können um Surfpakete von 2 oder 5 GByte aufgestockt werden.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 28. Jul 2014

Also ich surf mit dem, was der Mast hergibt ;)

TC 25. Jul 2014

la struttura -> die ;)

TC 25. Jul 2014

200MB, nie verbraucht surfe täglich in der Bahn, Whatsapp, schicke sehr oft Bilder...

Atomic 25. Jul 2014

Möglicherweise können die - besser rechnen als du - haben andere Bedürfnisse als du...

Lala Satalin... 25. Jul 2014

Da Alice nie funktioniert hat, braucht man ständig Support. Die Beschwerdehotline glühte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Kirchheim unter Teck


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Betrugsnetzwerk: Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen
Betrugsnetzwerk
Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Ich bin Vodafone Kunde und habe MEGA schnelle...

    Andre_af | 20:02

  2. Re: Flüchtige Speicher

    slashwalker | 19:59

  3. Schreibzeiten bei FLASH-Bausteinen

    cicero | 19:58

  4. Re: Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch...

    dirk1405 | 19:56

  5. Re: Oreo / Ovomaltine

    gamesartDE | 19:55


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel