Abo
  • Services:

O2: Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden

Die Telefónica hatte heute in Deutschland einen Netzausfall im Mobilfunk, der mehrere Stunden andauerte. Das Problem soll nun behoben sein, die Ursachen sind weiter unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzbetrieb bei der Telefónica
Netzbetrieb bei der Telefónica (Bild: Telefónica Deutschland)

Bei der Telefónica kam es am 21. August 2018 zu einem mehrstündigen großen Netzausfall in vielen Bereichen in Deutschland. Das hat der Mobilfunkbetreiber Golem.de auf Anfrage bestätigt. Angaben zum Ausmaß des Ausfalls und zu den Ursachen wurden nicht gemacht. Die Störungsmeldungen kamen vor allem aus Nordrhein-Westfalen, dem Rhein-Main-Gebiet, aus München, Berlin und Hamburg.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. dmTECH, Weilerswist

"Heute Morgen zwischen fünf und sieben Uhr kam es im Netz von O2 zu Einschränkungen in der mobilen Telefonie und der Datennutzung. Dies betraf jedoch nicht alle Kunden. Inzwischen konnten unsere Techniker die Beeinträchtigung erfolgreich beheben, so dass die mobile Telefonie und Datennutzung wieder überall vollständig und wie gewohnt möglich ist." Der spanische Konzern entschuldigte sich bei seinen Kunden ausdrücklich für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

"Zu der Ursache der heutigen Beeinträchtigung liegt uns leider bisher keine Information aus dem Kreis unserer Techniker vor", erklärte Unternehmenssprecher Jörg Borm Golem.de. Angaben zum Ausmaß des Ausfalls und zur Anzahl der Betroffenen machte er nicht.

Mehrere Leser berichteten uns, dass ihr Smartphone sich erst nach einem Neustart wieder in das Netz von O2 einwählen konnte und zuvor keine Netzverbindung hatte.

Bei der Telefónica Deutschland lag die Zahl der Mobilfunkanschlüsse Ende Juni bei 45,2 Millionen. Die Zahl der Vertragskundenanschlüsse im Mobilfunk stieg im zweiten Quartal um 333.000 an. Im Festnetzgeschäft legte das Unternehmen im Bereich der VDSL-Anschlüsse zu. Insgesamt bediente das Unternehmen zum Ende des Halbjahres 49,4 Millionen Anschlüsse. Im Februar hatten nur 20 Prozent der Mobilfunkstationen der Telefónica eine Glasfaseranbindung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

M.P. 22. Aug 2018

O2 Netz ist tot es starb im Morgenrot https://www.youtube.com/watch?v=ZWOz6NcAVOk

floewe 21. Aug 2018

Das hat zwar mit der Meldung faktisch nichts zu tun, von daher weiß ich nicht, warum es...

1e3ste4 21. Aug 2018

Hihi, sehr witzig. Vodafone hat auch immer wieder mal einen Ausfall. Als Drillisch-Kunde...

PocketIsland 21. Aug 2018

Mitten im Rhein Main Gebiet südlich von Frankfurt. 4g bei mir am Standort auch Fehlanzeige.

S-i.m.o-n 21. Aug 2018

Hier ist auch seit Neustart nichts.


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /