Abo
  • Services:

O2 Loop Smart: Daten-, SMS-Flatrate und netzinterne Freiminuten für 10 Euro

Telefónica Deutschland startet in diesem Monat mit O2 Loop Smart einen neuen Prepaid-Tarif. Ohne Vertragsbindung erhalten Kunden für 9,99 Euro im Monat eine SMS-Flatrate, Freiminuten für netzinterne Telefonate und eine Datenflatrate.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013.
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013. (Bild: O2)

Ab dem 15. Mai 2013 startet Telefónica Deutschland die Vermarktung des Prepaid-Tarifs O2 Loop Smart. Der Tarif richtet sich vor allem an Smartphone-Nutzer, die damit gelegentlich das mobile Internet nutzen, beliebig viele SMS versenden wollen und vor allem andere O2-Kunden anrufen.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. EWE AG, Bremen

Die SMS-Flatrate gilt für den Versand von Kurzmitteilungen in alle deutschen Mobilfunknetze, so dass für den SMS-Versand keine weiteren Kosten anfallen. Die im Tarif enthaltene Datenflatrate liefert bis zu einem monatlichen Volumen von 200 MByte die volle Datenrate von 7,2 MBit/s im Download. Wenn der Kunde dann weiter im mobilen Internet surft, wird die Datenrate auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Im Tarif sind zudem jeden Monat 100 Freiminuten zu anderen deutschen O2-Mobilfunkanschlüssen enthalten. Pro Tag können Kunden durchschnittlich rund 3 Minuten mit anderen O2-Kunden telefonieren, ohne dass weitere Kosten anfallen. Wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird jede weitere Telefonminute mit 9 Cent berechnet. Das gilt auch für alle Anrufe in die übrigen deutschen Netze.

Das Starterpaket von O2 Loop Smart kostet mit SIM-Karte 9,99 Euro. Im Preis ist ein Guthaben von 10 Euro enthalten. Wer den Tarif online bestellt, erhält außerdem bei jeder Aufladung ab einem Wert von 10 Euro noch 50 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze dazu.

Zusatzpakete möglich

Für den Loop-Smart-Tarif stehen etliche Zusatzpakete zur Verfügung. Die Drosselungsgrenze der mobilen Datenflatrate kann durch einen Aufpreis von 5 Euro im Monat von 200 MByte auf 500 MByte angehoben werden. Für 4,99 Euro monatlich gibt es 100 Freiminuten in alle deutschen Netze und für ebenfalls 4,99 Euro gibt es eine Telefonflatrate zu anderen O2-Rufnummern. Auch eine Festnetzflatrate kann zum Monatspreis von 9,99 Euro dazugebucht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

JohnLock 08. Mai 2013

Ich habe selbst einen Drillisch-Vertrag und finde nicht, dass man abgezockt wird. (7¤ für...

elgooG 07. Mai 2013

Eigentlich ist es doppelt gelogen, denn es handelt sich ja auch gar nicht um einen...

e-noodle 06. Mai 2013

Eigentlich ist es so, dass man vorher gekündigt haben muss, bevor man die Rufnummer...

Himmerlarschund... 06. Mai 2013

Wahrscheinlich können die Anbieter in Österreich deshalb nicht mit guter Sprachqualität...

Guenni 06. Mai 2013

Auch interessant ist, dass Vertragskunden nach erreichen der Volumenbeschränkung auf 32...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /