Abo
  • Services:

O2 Loop Smart: Daten-, SMS-Flatrate und netzinterne Freiminuten für 10 Euro

Telefónica Deutschland startet in diesem Monat mit O2 Loop Smart einen neuen Prepaid-Tarif. Ohne Vertragsbindung erhalten Kunden für 9,99 Euro im Monat eine SMS-Flatrate, Freiminuten für netzinterne Telefonate und eine Datenflatrate.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013.
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013. (Bild: O2)

Ab dem 15. Mai 2013 startet Telefónica Deutschland die Vermarktung des Prepaid-Tarifs O2 Loop Smart. Der Tarif richtet sich vor allem an Smartphone-Nutzer, die damit gelegentlich das mobile Internet nutzen, beliebig viele SMS versenden wollen und vor allem andere O2-Kunden anrufen.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Die SMS-Flatrate gilt für den Versand von Kurzmitteilungen in alle deutschen Mobilfunknetze, so dass für den SMS-Versand keine weiteren Kosten anfallen. Die im Tarif enthaltene Datenflatrate liefert bis zu einem monatlichen Volumen von 200 MByte die volle Datenrate von 7,2 MBit/s im Download. Wenn der Kunde dann weiter im mobilen Internet surft, wird die Datenrate auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Im Tarif sind zudem jeden Monat 100 Freiminuten zu anderen deutschen O2-Mobilfunkanschlüssen enthalten. Pro Tag können Kunden durchschnittlich rund 3 Minuten mit anderen O2-Kunden telefonieren, ohne dass weitere Kosten anfallen. Wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird jede weitere Telefonminute mit 9 Cent berechnet. Das gilt auch für alle Anrufe in die übrigen deutschen Netze.

Das Starterpaket von O2 Loop Smart kostet mit SIM-Karte 9,99 Euro. Im Preis ist ein Guthaben von 10 Euro enthalten. Wer den Tarif online bestellt, erhält außerdem bei jeder Aufladung ab einem Wert von 10 Euro noch 50 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze dazu.

Zusatzpakete möglich

Für den Loop-Smart-Tarif stehen etliche Zusatzpakete zur Verfügung. Die Drosselungsgrenze der mobilen Datenflatrate kann durch einen Aufpreis von 5 Euro im Monat von 200 MByte auf 500 MByte angehoben werden. Für 4,99 Euro monatlich gibt es 100 Freiminuten in alle deutschen Netze und für ebenfalls 4,99 Euro gibt es eine Telefonflatrate zu anderen O2-Rufnummern. Auch eine Festnetzflatrate kann zum Monatspreis von 9,99 Euro dazugebucht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

JohnLock 08. Mai 2013

Ich habe selbst einen Drillisch-Vertrag und finde nicht, dass man abgezockt wird. (7¤ für...

elgooG 07. Mai 2013

Eigentlich ist es doppelt gelogen, denn es handelt sich ja auch gar nicht um einen...

e-noodle 06. Mai 2013

Eigentlich ist es so, dass man vorher gekündigt haben muss, bevor man die Rufnummer...

Himmerlarschund... 06. Mai 2013

Wahrscheinlich können die Anbieter in Österreich deshalb nicht mit guter Sprachqualität...

Guenni 06. Mai 2013

Auch interessant ist, dass Vertragskunden nach erreichen der Volumenbeschränkung auf 32...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /