• IT-Karriere:
  • Services:

Anmeldeprobleme bleiben sonderbar

Als wenn all das nicht schon ärgerlich genug wäre, mussten wir uns auch noch mit Anmeldeproblemen herumplagen. Innerhalb einiger Wochen kam es immer wieder vor, dass die Sky-App die Zugangsdaten vergessen hatte. Dann mussten wir uns erneut in der App anmelden. Derartige Probleme sind uns bei Amazon und Netflix bei mehrjähriger Nutzung nicht ein einziges Mal passiert. Wir hatten bei Sky sogar einmal den Fall, dass mehrfache Anmeldeversuchen scheiterten und wir nach einer halben Stunde aufgegeben hatten. Wir sind dann vom Apple TV auf einen Chromecast gewechselt und konnten den gewünschten Inhalt ansehen.

  • Startbildschirm der Sky-Ticket-App auf einem Android-Smartphone (Screenshot: Golem.de)
  • In einem Seitenmenü sind weitere Rubriken zu finden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste wird nicht mit anderen Geräten synchronisiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Beim Hinzufügen einer Serie wird jede einzelne Folge zur Merkliste gepackt. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Android-App gibt es einen Bereich der zuletzt gesehenen Inhalte, die Apple-TV-App kennt das nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Geduld ist immer mal wieder gefragt, wenn Sky Ticket verwendet wird. (Screenshot: Golem.de)
  • Filmrubrik in der Sky-Ticket-App (Screenshot: Golem.de)
  • Es weckt den Eindruck, als ob der Film "Game Change" nicht in Sky Ticket enthalten sei. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Treffer für "Game Change" ist erst auf der zweiten Bildschirmseite zu sehen. (Screenshot: Golem.de)
In der Android-App gibt es einen Bereich der zuletzt gesehenen Inhalte, die Apple-TV-App kennt das nicht. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. GCP - Grand City Property, Berlin
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Wer sich die Sky-Inhalte bevorzugt in englischer Sprache anschauen möchte, wird sich darüber mokieren, dass sich die App nicht die zuletzt eingestellte Sprache merkt. Wenn also eine Serie geschaut wird, muss für jede Folge erneut die Sprache gewechselt werden, weil standardmäßig die deutsche Tonspur vorausgewählt ist. Noch ärgerlicher ist das komplette Fehlen von Surroundklang. Auf dem Apple TV spuckte die Sky-Ticket-App generell keinen Mehrkanalton aus, es gab nur Stereoton. Im Sky-Support-Forum bestätigte der Anbieter kürzlich, dass Sky-Ticket-Kunden generell kein Dolby Digital erhalten. Auf der Sky-Ticket-Webseite fehlt ein solcher Hinweis ganz.

Nur auf maximal vier Geräten nutzbar

Bei Sky gibt es eine weitere untypische Einschränkung. Der Kunde darf sich nur auf maximal vier Geräten mit seinen Kontaktdaten anmelden. Hierbei geht es keineswegs darum, den Dienst auf vier Geräten zur gleichen Zeit zu nutzen, sondern nur darum, ob der Nutzer sich eben irgendwann einmal auf vier Geräten anmeldet. Sky erlaubt es dabei nicht, mit einem Konto auf mehr als einem Geräte zur gleichen Zeit angemeldet zu sein. Der Nutzer kann also nicht die Apple-TV-App aktiv haben und dabei die Sky-Ticket-App auf dem Smartphone aufrufen. Die Liste dieser vier Geräte kann dann nur alle 60 Tage zurückgesetzt werden.

Probleme mit der Bildqualität

Unzufrieden waren wir auch bezüglich der Bildqualität. Mitten im Film passierte es trotz ausreichend schneller DSL-Leitung immer wieder, dass sich die Bildqualität verschlechterte und für mehrere Sekunden deutlich sichtbar keine HD-Auflösung mehr geliefert wurde. Full-HD-Auflösung gibt es nicht. Vergleichbare Erfahrungen kennen wir weder von Amazon noch von Netflix - und das seit vielen Monaten. Bei der Sky-Ticket-Nutzung geschah dies in wenigen Wochen mehrfach.

Aktuelles Sortiment

Bezüglich der Film- und Serienauswahl gibt es im deutschen Markt weiterhin keinen echten Konkurrenten zu Sky. Der Dienst zeichnet sich durch aktuelle Filme und Serien aus, die bei anderen Streamingabodiensten erst wesentlich später zu sehen sind. Und viele HBO-Serien wie Game of Thrones oder Westworld gibt es nur im Sky im Abo.

Allerdings können sich Sky-Ticket-Kunden auch nicht immer darauf verlassen, dass alle Folgen einer gerade ausgestrahlten Serie verfügbar sind. Während unseres Tests lief beispielsweise gerade die letzte Staffel von The Good Wife, aber der Streaming-Kunde konnte immer nur auf die letzten zwei ausgestrahlten Folgen zurückgreifen. Es war nicht möglich, die Staffel von Anfang an zu sehen. Um solche Unwägbarkeiten im Vorfeld auszuschließen, gibt es praktischerweise die Möglichkeit, sich vor einer erneuten Buchung alle gerade verfügbaren Sky-Inhalte anzuschauen.

Denn die Sky-Ticket-App zeigt auch ohne Anmeldung die gerade im Abo enthaltenen Inhalte. Wer also unbedingt einen bestimmten Film oder eine bestimmte Serie sehen möchte, kann sich vor der Buchung erkundigen, ob der betreffende Inhalt enthalten ist. Im Fall einer Serie sollte darauf geachtet werden, ob nur Teile einer Staffel verfügbar sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Keine Synchronisation der MerklisteVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ (Bestpreis!)
  2. 320,09€ (Bestpreis!)
  3. 159,99€
  4. 179,99€ (Bestpreis!)

ip (Golem.de) 14. Feb 2017

danke sehr für den wertvollen Hinweis, das ist uns tatsächlich durch die Lappen...

Niaxa 10. Feb 2017

nutze ich nun seit einiger Zeit auf dem FireTV Stick und man gewöhnt sich eigentlich...

gol 10. Feb 2017

Egal wo man die Suche verwendet (Go, Desktop, Tablett...), die Suchergebnisse sind meist...

Fenster 10. Feb 2017

Zwangsweise, weil es von Sky keine offizielle App gibt bzw. die offizielle App ohne...

Loxxx 10. Feb 2017

Quatsch, das ist ein Feature: Die haben ihre App einfach an die "sky experience" mit den...


Folgen Sie uns
       


Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /