Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Tarife O2 Free Business gibt es ab dem 5. Oktober.
Die neuen Tarife O2 Free Business gibt es ab dem 5. Oktober. (Bild: Justin Tallis/AFP/Getty Images)

O2 Free Business: Business-Tarife bieten immer mindestens 1 MBit/s

Die neuen Tarife O2 Free Business gibt es ab dem 5. Oktober.
Die neuen Tarife O2 Free Business gibt es ab dem 5. Oktober. (Bild: Justin Tallis/AFP/Getty Images)

Nicht nur Privat-, sondern auch Unternehmenskunden von Telefónica Deutschland erhalten in neuen Tarifen nach der Drosselung eine Geschwindigkeit von 1 MBit/s. Damit soll mobiles Internet auch nach Aufbrauchen des Volumens mit ordentlicher Geschwindigkeit möglich sein.

Aus O2 on Business wird O2 Free Business, die neuen Smartphone-Tarife für Unternehmenskunden, die am 5. Oktober 2016 starten. In allen Tarifen wird nach Verbrauch des ungedrosselten Datenvolumens weiterhin eine Geschwindigkeit von 1 MBit/s im Up- und Download geboten. Bei gedrosselten Daten-Flatrates wird die maximale Geschwindigkeit sonst auf 64 KBit/s begrenzt. Ein vergleichbares Tarifkonzept wurde von Telefónica Deutschland in dieser Woche auch für Privatkunden als O2 Free vorgestellt.

Anzeige

Bestandskunden können Free-Option buchen

Nutzer der Free-Tarife sollen die wichtigsten Online-Dienste weiterhin auf ihrem Smartphone in ordentlicher Geschwindigkeit nutzen können. Dazu gehören Messaging, der Besuch von Webseiten, der Abruf von E-Mails, das Austauschen von Bildern, die Nutzung von Navigations-Apps und sozialen Netzwerken. Im Idealfall sollen Kunden kaum merken, dass die Drosselung eingesetzt hat, so das erklärte Ziel von Telefónica Deutschland. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze nutzen Kunden das LTE-Netz von Telefónica, danach wird das UMTS-Netz verwendet. Die neue 1-MBit-Option wird auch allen Bestandskunden mit O2-On-Business-Tarifen als O2-Free-Option angeboten, sie kostet dann monatlich 5 Euro.

  • Neue O2-Free-Business-Tarife (Bild: Telefónica Deutschland)
Neue O2-Free-Business-Tarife (Bild: Telefónica Deutschland)

In allen O2-Free-Business-Tarifen ist eine deutschlandweite Telefon- und SMS-Flatrate enthalten. Im S-Paket gibt es für monatlich 20 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte. Weil es sich um Produkte für Unternehmenskunden handelt, werden alle Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben. Im M-Tarif erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen auf monatlich 3 GByte, und das führt zu Kosten von 30 Euro im Monat.

Multicard bei einigen Tarifen im Preis dabei

Das L-Paket umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 6 GByte und die monatlichen Kosten belaufen sich auf 40 Euro. Der größte Tarif mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 12 GByte heißt XL und kostet 50 im Monat. Damit erhalten alle Business-Kunden von Telefónica deutlich mehr ungedrosseltes Datenvolumen als die Privatkunden.

Bei allen Tarifen fällt ein einmaliger Anschlusspreis von 21,50 Euro an und die Laufzeit beträgt immer zwei Jahre. In den Tarifen L und XL gehört wie auch bei den bisherigen Tarifen eine Multicard-SIM-Karte zum Preis dazu, in den Tarifen S und M kostet diese einen einmaligen Anschlusspreis von 21,50 Euro, aber keine monatlichen Gebühren wie für Privatkunden.

In allen Free-Business-Tarifen sind außerdem die gleichen monatlichen Freiminuten für Telefonate ins Ausland wie bei den On-Business-Tarifen enthalten. Im kleinsten Tarif sind es 30 Minuten, im M-Tarif erhöht es sich auf eine Stunde, und 1,5 Stunden sind es im L-Tarif. Der XL-Tarif erhält mit 1.000 Minuten eine erhebliche Aufstockung.

Verbesserte EU-Roaming-Flat in allen Tarifen enthalten

Auch in den Business-Kunden ist eine EU-Roaming-Flat enthalten, die aber besser ausgestattet ist als bei den Privatkunden. Während bei Privatkunden jede SMS im EU-Ausland separat abgerechnet wird, umfassen die Business-Tarife im EU-Ausland 1.000 Frei-SMS. Die übrigen Leistungsdaten sind identisch: Es gibt eine EU-weite Telefon-Flatrate, so dass ohne weitere Kosten nach Deutschland und in dem betreffenden Land telefoniert werden kann. Außerdem gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte im Monat.

Nachtrag vom 19. Oktober 2016, 10:30 Uhr

Wir haben die neuen O2-Free-Tarife getestet und uns angeschaut, wie das mobile Internet nach der Drosselung genutzt werden kann. Wir waren überrascht, wie viel auch mit einer Geschwindigkeit von lediglich 1 MBit/s ohne nennenswerte Einschränkungen möglich ist.


eye home zur Startseite
KloinerBlaier 20. Okt 2016

Ich weiß nicht, ob das hier bekannt ist, aber auch Privatkunden mit alten o2Blue Tarifen...

Mixermachine 23. Sep 2016

Es hat Kalkül, dass die Kunden nach dem Aufbrauchen des Volumens ins 3G Netz geschoben...

TC 23. Sep 2016

An das flächendeckende WLAN irgendwann mag ich noch nicht so recht glauben, aber schon...

Neuro-Chef 23. Sep 2016

Interessant. Kannst du eine Quelle verlinken?

TC 23. Sep 2016

oder Landei, mit LTE statt DSL ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TU Bergakademie Freiberg, Freiberg
  2. SEG System-EDV und Organisationsgesellschaft mbH, Hamburg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren 2 Milliarden Euro in FTTH/B

  2. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  3. Amazon

    432 Milliarden mit falscher Ware

  4. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  5. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  6. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  7. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo

  8. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  9. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  10. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Das Spieleangebot

    My1 | 12:06

  2. Re: Die Deutschen:

    oxybenzol | 12:05

  3. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Trollversteher | 12:04

  4. Re: Ich bin mal gespannt...

    mnementh | 12:03

  5. Re: Z.B. https://soloflix.de/

    chefin | 12:02


  1. 12:21

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:23

  5. 11:04

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel