Abo
  • Services:

O2 Free 15: Tarif mit 15 GByte Datenvolumen für 30 Euro

Telefónica bringt einen speziellen Mobilfunktarif auf den Markt. Den Tarif O2 Free 15 gibt es nur für begrenzte Zeit. Als Besonderheit erhalten Kunden für vergleichsweise wenig Geld dauerhaft ein besonders großes ungedrosseltes Datenvolumen.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 Free 15 bietet viel mobiles Internet.
O2 Free 15 bietet viel mobiles Internet. (Bild: Telefónica Deutschland)

Mit einem besonderen Angebot beginnt Telefónica Deutschland das 15-jährige Jubiläum der Marke O2. In den folgenden 15 Wochen will der Mobilfunknetzbetreiber immer mal wieder Sonderaktionen starten. Den Anfang macht der Spezialtarif O2 Free 15, der ab dem 23. Mai 2017 bis zum 5. September 2017 angeboten wird. Die Zahl 15 steht dabei für das ungedrosselte Datenvolumen, das Kunden pro Monat zur Verfügung haben. Das Angebot gibt es für Neukunden und im Rahmen einer Vertragsverlängerung auch für Bestandskunden.

O2 Free auch in der Drosselung nutzbar

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. MorphoSys AG, Planegg

Für eine monatliche Gebühr von 29,99 Euro erhält der Kunde eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie ein ungedrosseltes Datenvolumen von 15 GByte im Monat. Dabei wird eine maximale LTE-Geschwindigkeit von 225 MBit/s geboten. Normalerweise erhalten Kunden für 25 Euro nur ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte, 2 GByte kosten 35 Euro im Monat. Falls der Kunde das Datenvolumen aufbraucht, wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Wie bei den übrigen O2-Free-Tarifen auch erhalten Kunden aber weiterhin eine Downloadgeschwindigkeit von 1 MBit/s.

Die O2-Free-Tarife erlauben auch in der Drosselung noch eine vernünftige mobile Internetnutzung auf dem Smartphone. Sogar das Streamen von Videos ist mit Qualitätseinbußen damit noch möglich. In der Praxis kann das mobile Internet auch in der Drosselung ohne deutlich merkbare Einschränkungen verwendet werden. So manche Webseite lädt minimal langsamer, es entstehen jedoch keine übermäßig langen Wartezeiten.

Der Tarif wird außerdem zusammen mit der EU-Roaming-Option angeboten. Damit können alle Bestandteile des Tarifs auch im EU-Ausland ohne weitere Kosten genutzt werden. Bei Bedarf kann eine zweite SIM-Karte gebucht werden, die 4,99 Euro monatlich kostet.

Sky-Zugriff ein halbes Jahr kostenlos

O2-Free-Neukunden erhalten außerdem ein halbes Jahr lang entweder das Sky Cinema oder das Sky Entertainment Ticket ohne Aufpreis. Damit lässt sich jeweils ein Teil des Streaminganbebots von Sky ohne Aufpreis verwenden. Der Kunde muss sich entscheiden, ob er mehr Wert auf Serien oder Filme legt. Das Cinema-Ticket ist vor allem für Filmfans gedacht, im Entertainment-Ticket gibt es Zugriffe auf Fernsehserien. Außerdem gibt es sechs Supersport-Tagestickets dazu, die an beliebigen Tagen verwendet werden können.

Die Sky-Abos verlängern sich um jeweils einen Monat, wenn sie nicht zuvor gekündigt werden. Das muss mindestens eine Woche vor Ablauf des Monats geschehen. In unserem Test des Sky-Angebots fielen einige Besonderheiten auf. Wer bereits Amazons Videostreaming oder das von Netflix gewohnt ist, muss sich auf einige Komfortverschlechterungen einstellen. Im Gegenzug gibt es bei Sky viele Filme und Serien, die bei anderen Abodiensten erst viel später ins Sortiment kommen - wenn überhaupt.

Spezialtarif gibt es bis Anfang September

Vom 23. Mai bis zum 5. September 2017 können Kunden den Spezialtarif O2 Free 15 buchen, danach wird er nicht länger angeboten. Wer den Tarif aber erst einmal gebucht hat, kann diesen so lange nutzen, bis er in einen anderen Tarif wechselt, sagte ein Telefónica-Sprecher auf Nachfrage von Golem.de. Bestandskunden können nur im Rahmen einer Vertragsverlängerung in den neuen Tarif wechseln. Wessen Tarif nicht regulär im Aktionszeitraum ausläuft, kann sich beim Anbieter melden, ob dennoch ein Vertragswechsel möglich ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und weitere 50€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und Zahlung mit Masterpass
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

PeterSchwabe 01. Aug 2017

Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen die meiste Zeit ist O2 unterirdisch schlecht...

bbk 30. Mai 2017

Gerade nachgesehen ich kann den Vertrag als Bestandskunde buchen.

Dwalinn 18. Mai 2017

Das nenne ich mal wirklich ein gutes angebot

Mastercontrol 16. Mai 2017

Also ich lebe auf dem Land hier ist die Telekom am Stärksten dann kommt Vodafone und ganz...

aaronegger 16. Mai 2017

Naja das was Sie haben ist lediglich die Kundenbehaltungsmasche von O2.. Das kann man gar...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
  2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    •  /