Abo
  • Services:
Anzeige
O2 Free 15 bietet viel mobiles Internet.
O2 Free 15 bietet viel mobiles Internet. (Bild: Telefónica Deutschland)

O2 Free 15: Tarif mit 15 GByte Datenvolumen für 30 Euro

O2 Free 15 bietet viel mobiles Internet.
O2 Free 15 bietet viel mobiles Internet. (Bild: Telefónica Deutschland)

Telefónica bringt einen speziellen Mobilfunktarif auf den Markt. Den Tarif O2 Free 15 gibt es nur für begrenzte Zeit. Als Besonderheit erhalten Kunden für vergleichsweise wenig Geld dauerhaft ein besonders großes ungedrosseltes Datenvolumen.

Mit einem besonderen Angebot beginnt Telefónica Deutschland das 15-jährige Jubiläum der Marke O2. In den folgenden 15 Wochen will der Mobilfunknetzbetreiber immer mal wieder Sonderaktionen starten. Den Anfang macht der Spezialtarif O2 Free 15, der ab dem 23. Mai 2017 bis zum 5. September 2017 angeboten wird. Die Zahl 15 steht dabei für das ungedrosselte Datenvolumen, das Kunden pro Monat zur Verfügung haben. Das Angebot gibt es für Neukunden und im Rahmen einer Vertragsverlängerung auch für Bestandskunden.

Anzeige

O2 Free auch in der Drosselung nutzbar

Für eine monatliche Gebühr von 29,99 Euro erhält der Kunde eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie ein ungedrosseltes Datenvolumen von 15 GByte im Monat. Dabei wird eine maximale LTE-Geschwindigkeit von 225 MBit/s geboten. Normalerweise erhalten Kunden für 25 Euro nur ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte, 2 GByte kosten 35 Euro im Monat. Falls der Kunde das Datenvolumen aufbraucht, wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Wie bei den übrigen O2-Free-Tarifen auch erhalten Kunden aber weiterhin eine Downloadgeschwindigkeit von 1 MBit/s.

Die O2-Free-Tarife erlauben auch in der Drosselung noch eine vernünftige mobile Internetnutzung auf dem Smartphone. Sogar das Streamen von Videos ist mit Qualitätseinbußen damit noch möglich. In der Praxis kann das mobile Internet auch in der Drosselung ohne deutlich merkbare Einschränkungen verwendet werden. So manche Webseite lädt minimal langsamer, es entstehen jedoch keine übermäßig langen Wartezeiten.

Der Tarif wird außerdem zusammen mit der EU-Roaming-Option angeboten. Damit können alle Bestandteile des Tarifs auch im EU-Ausland ohne weitere Kosten genutzt werden. Bei Bedarf kann eine zweite SIM-Karte gebucht werden, die 4,99 Euro monatlich kostet.

Sky-Zugriff ein halbes Jahr kostenlos

O2-Free-Neukunden erhalten außerdem ein halbes Jahr lang entweder das Sky Cinema oder das Sky Entertainment Ticket ohne Aufpreis. Damit lässt sich jeweils ein Teil des Streaminganbebots von Sky ohne Aufpreis verwenden. Der Kunde muss sich entscheiden, ob er mehr Wert auf Serien oder Filme legt. Das Cinema-Ticket ist vor allem für Filmfans gedacht, im Entertainment-Ticket gibt es Zugriffe auf Fernsehserien. Außerdem gibt es sechs Supersport-Tagestickets dazu, die an beliebigen Tagen verwendet werden können.

Die Sky-Abos verlängern sich um jeweils einen Monat, wenn sie nicht zuvor gekündigt werden. Das muss mindestens eine Woche vor Ablauf des Monats geschehen. In unserem Test des Sky-Angebots fielen einige Besonderheiten auf. Wer bereits Amazons Videostreaming oder das von Netflix gewohnt ist, muss sich auf einige Komfortverschlechterungen einstellen. Im Gegenzug gibt es bei Sky viele Filme und Serien, die bei anderen Abodiensten erst viel später ins Sortiment kommen - wenn überhaupt.

Spezialtarif gibt es bis Anfang September

Vom 23. Mai bis zum 5. September 2017 können Kunden den Spezialtarif O2 Free 15 buchen, danach wird er nicht länger angeboten. Wer den Tarif aber erst einmal gebucht hat, kann diesen so lange nutzen, bis er in einen anderen Tarif wechselt, sagte ein Telefónica-Sprecher auf Nachfrage von Golem.de. Bestandskunden können nur im Rahmen einer Vertragsverlängerung in den neuen Tarif wechseln. Wessen Tarif nicht regulär im Aktionszeitraum ausläuft, kann sich beim Anbieter melden, ob dennoch ein Vertragswechsel möglich ist.


eye home zur Startseite
PeterSchwabe 01. Aug 2017

Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen die meiste Zeit ist O2 unterirdisch schlecht...

bbk 30. Mai 2017

Gerade nachgesehen ich kann den Vertrag als Bestandskunde buchen.

Dwalinn 18. Mai 2017

Das nenne ich mal wirklich ein gutes angebot

Mastercontrol 16. Mai 2017

Also ich lebe auf dem Land hier ist die Telekom am Stärksten dann kommt Vodafone und ganz...

aaronegger 16. Mai 2017

Naja das was Sie haben ist lediglich die Kundenbehaltungsmasche von O2.. Das kann man gar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Aachen
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Technische Details

    einjan | 13:43

  2. Re: Ach Bioware....

    Das... | 13:41

  3. Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:21

  4. Finde ich gut

    schap23 | 13:19

  5. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Jakelandiar | 13:19


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel