• IT-Karriere:
  • Services:

O2 DSL: Telefónica schafft VDSL-Drosselung ab

Die Fair-Use-Mechanik, wie die Telefónica VDSL-Drosselung nennt, wird für die meisten Tarife abgeschafft. Einige Tarife sind aber davon ausgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzzentrale in München
Netzzentrale in München (Bild: Telefónica)

Die Telefónica Deutschland hebt für die Mehrzahl der heutigen O2-DSL-Kunden in Kürze die Drosselung auf. Wie das Unternehmen weiter bekanntgab, sind die Tarife S und XS davon ausgenommen. "So kann sich die Mehrzahl der heutigen O2-DSL-Kunden in Kürze über die Aufhebung der Fair-Use-Mechanik und schnellere Downloadgeschwindigkeiten freuen", erklärte Unternehmenssprecherin Sarah Esser.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

O2-DSL drosselt seit Februar 2015, was der spanische Konzern Fair-Use-Mechanik nennt. Nutzt ein Kunde drei Monate in Folge mehr als das Datenvolumen, das je nach Tarif mit 300 GByte oder 500 GByte festgelegt ist, wird auf 2 MBit/s gedrosselt. Ein Sprecher erklärte im Jahr 2015, 300 GByte seien "einfach wahnsinnig viel. Damit kann man 3,5 Stunden aktives Streaming pro Tag machen." Das würden nicht viele Kunden ausnutzen.

Wolfgang Metze, Vorstand Privatkunden, sagte nun: "Mir ist es besonders wichtig, dass unsere treuen DSL-Bestandskunden von unserer Initiative profitieren. In allen Highspeed-Tarifen und in den 16 MBit/s Tarifen surfen sie ab sofort ohne Limit - wir schaffen die Fair-Use-Mechanik ab."

Neue Tarife für O2 DSL

Für O2-DSL-Kunden, die einen Tarif mit bis zu 16 MBit/s gebucht haben, aber über VDSL-Technologie angebunden sind, erhöht sich die Datenübertragungsrate automatisch und ohne Zusatzkosten auf bis zu 50 MBit/s. O2 informiert seine DSL-Bestandskunden in Kürze über die Neuerungen.

Vom 5. Juni bis zum 5. September erhalten Neukunden den Tarif O2 DSL Free mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten für monatliche 30 Euro. Der Preis gilt für die gesamte Dauer der Vertragslaufzeit. Dabei entfällt in den ersten sechs Monaten die Grundgebühr von 30 Euro (Free). Der O2 Sommertarif verspricht eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  2. 21,99€
  3. 41,99€
  4. gratis

forenuser 23. Mai 2018

Und warum den Stream dann nicht gleich pausieren? Weil es michts kostet?

[Benutzernamen... 20. Mai 2018

Easybell ist vielleicht auch eine Überlegung wert.

Golressy 20. Mai 2018

(Ich gehe mal auf deinen Sarkasmus ein...) 100GB/100¤ Monat ? OMG! Dann würde ich ja...

Golressy 20. Mai 2018

"Für O2-DSL-Kunden, die einen Tarif mit bis zu 16 MBit/s gebucht haben, aber über VDSL...

Salzbretzel 19. Mai 2018

Du machst den Fehler von dir auf andere zu schließen. Ich gebe nur ein Gegenbeispiel...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /