Abo
  • Services:

O2 DSL: Telefónica schafft VDSL-Drosselung ab

Die Fair-Use-Mechanik, wie die Telefónica VDSL-Drosselung nennt, wird für die meisten Tarife abgeschafft. Einige Tarife sind aber davon ausgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzzentrale in München
Netzzentrale in München (Bild: Telefónica)

Die Telefónica Deutschland hebt für die Mehrzahl der heutigen O2-DSL-Kunden in Kürze die Drosselung auf. Wie das Unternehmen weiter bekanntgab, sind die Tarife S und XS davon ausgenommen. "So kann sich die Mehrzahl der heutigen O2-DSL-Kunden in Kürze über die Aufhebung der Fair-Use-Mechanik und schnellere Downloadgeschwindigkeiten freuen", erklärte Unternehmenssprecherin Sarah Esser.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

O2-DSL drosselt seit Februar 2015, was der spanische Konzern Fair-Use-Mechanik nennt. Nutzt ein Kunde drei Monate in Folge mehr als das Datenvolumen, das je nach Tarif mit 300 GByte oder 500 GByte festgelegt ist, wird auf 2 MBit/s gedrosselt. Ein Sprecher erklärte im Jahr 2015, 300 GByte seien "einfach wahnsinnig viel. Damit kann man 3,5 Stunden aktives Streaming pro Tag machen." Das würden nicht viele Kunden ausnutzen.

Wolfgang Metze, Vorstand Privatkunden, sagte nun: "Mir ist es besonders wichtig, dass unsere treuen DSL-Bestandskunden von unserer Initiative profitieren. In allen Highspeed-Tarifen und in den 16 MBit/s Tarifen surfen sie ab sofort ohne Limit - wir schaffen die Fair-Use-Mechanik ab."

Neue Tarife für O2 DSL

Für O2-DSL-Kunden, die einen Tarif mit bis zu 16 MBit/s gebucht haben, aber über VDSL-Technologie angebunden sind, erhöht sich die Datenübertragungsrate automatisch und ohne Zusatzkosten auf bis zu 50 MBit/s. O2 informiert seine DSL-Bestandskunden in Kürze über die Neuerungen.

Vom 5. Juni bis zum 5. September erhalten Neukunden den Tarif O2 DSL Free mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten für monatliche 30 Euro. Der Preis gilt für die gesamte Dauer der Vertragslaufzeit. Dabei entfällt in den ersten sechs Monaten die Grundgebühr von 30 Euro (Free). Der O2 Sommertarif verspricht eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 12,49€
  4. 4,99€

forenuser 23. Mai 2018

Und warum den Stream dann nicht gleich pausieren? Weil es michts kostet?

[Benutzernamen... 20. Mai 2018

Easybell ist vielleicht auch eine Überlegung wert.

Golressy 20. Mai 2018

(Ich gehe mal auf deinen Sarkasmus ein...) 100GB/100¤ Monat ? OMG! Dann würde ich ja...

Golressy 20. Mai 2018

"Für O2-DSL-Kunden, die einen Tarif mit bis zu 16 MBit/s gebucht haben, aber über VDSL...

Salzbretzel 19. Mai 2018

Du machst den Fehler von dir auf andere zu schließen. Ich gebe nur ein Gegenbeispiel...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /