Abo
  • Services:

O2 Data Pack World: Neue Tarifoption für Daten-Roaming

O2 hat mit Data Pack World eine neue Tarifoption für die mobile Internetnutzung im Ausland vorgestellt. Der Pauschaltarif richtet sich an Reisende, die in Ländern außerhalb der EU Urlaub machen und dort ohne übermäßig hohe Kosten mobil das Internet nutzen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Data Pack World startet am 2. April 2013.
Data Pack World startet am 2. April 2013. (Bild: O2)

Die Roaming-Tarifoption Data Pack World steht O2-Kunden ab dem 2. April 2013 zur Verfügung. Unter anderem kann es in den Urlaubsländern Türkei, Ägypten und Thailand, in den USA und in Kanada genutzt werden. Für 11,99 Euro pro Tag stehen bei Buchung bis zu 6 MByte an Datenvolumen zur Verfügung.

Buchung per SMS möglich

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bei der Ankunft in den betreffenden Ländern erhalten die O2-Kunden eine SMS, über die sie die Tarifoption buchen können. Kunden müssen dazu auf die betreffende SMS antworten. Falls sie darauf verzichten, wird die mobile Internetnutzung wie bisher im 10-KByte-Takt abgerechnet. Falls das tägliche Datenvolumen vor Ablauf des Tages aufgebraucht ist, kann die Option erneut gebucht werden. Der Kunde wird dann per SMS darüber informiert, dass das Volumen aufgebraucht ist und nochmals gebucht werden kann.

Der Tagespreis von 11,99 Euro erscheint zwar zunächst hoch, ist aber im Vergleich zur normalen Abrechnung deutlich niedriger. Denn regulär würde die Übertragung von 1 MByte Daten in der Türkei mit 12,29 Euro zu Buche schlagen. Bei einem Datenvolumen von 6 MByte würde das einen Gesamtpreis von 73,74 Euro ergeben. "Neben der Transparenz steigt auch das nutzbare Datenvolumen im Ausland, für denselben Preis ist jetzt sechsmal mehr drin", erklärt Markus Haas, Managing Director Corporate Affairs and Strategy bei Telefónica in Deutschland.

Mehr Überblick über die anfallenden Kosten

Mit der neuen Tarifoption sollen Kunden außerdem leichter den Überblick über die anfallenden Kosten wahren. "Mit dem Data Pack World haben die Kunden auch außerhalb der EU volle Kostenkontrolle beim Datenroaming", sagt Haas. Nach Beobachtung von O2 verzichten Reisende in Ländern außerhalb der EU bisher vielfach auf die Nutzung von Datenroaming, da sie hohe Kosten befürchten und nicht einschätzen können, welche Ausgaben auf sie zukommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

LibertaS 12. Mär 2013

mit der reiseflat data Leider wird die nicht mehr angeboten. Man hat das...

JanDoerrenhaus 12. Mär 2013

Woah. Naja, für ein halbes Youtube-Video müsste es reichen. Oder für Mails. Solange mir...

jejo 12. Mär 2013

Ja. Die Frage ist nur: Für wen?

stoney0815 12. Mär 2013

ich war kürzlich zu ner messse dort und wollte für die 4 tage internet am stand. also ab...

Lehmroboter 12. Mär 2013

O2 scheint da schlicht mit 12,29/MB einen zu hohen Standardtarif zu haben. Ich habe z.B...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /