Abo
  • Services:
Anzeige
O2 Connected Car: Fahrstil analysieren und verbessern
O2 Connected Car: Fahrstil analysieren und verbessern (Bild: Telefónica/Screenshot: Golem.de)

O2 Car Connection: Autodaten auf das Smartphone funken

O2 Car Connection macht aus einem Auto mit einem Fahrzeugdiagnosesystem ein vernetztes Fahrzeug: Über ein Funkmodul kann sich der Fahrer Daten über den Zustand und die Position des Autos sowie über seinen Fahrstil auf sein Smartphone übertragen lassen.

Anzeige

Der Mobilfunkanbieter Telefónica hat ein System vorgestellt, mit dem Autos vernetzt werden können. O2 Car Connection besteht aus einem Hardware-Modul und einer Smartphone-App.

Das Hardware-Modul verfügt über eine Funkeinheit, einen GPS-Chip und einen OBD-2-Stecker (von On Board Diagnose), mit dem es an das Fahrzeugdiagnosesystem angeschlossen wird. Es liest Fahrzeugdaten aus und überträgt diese drahtlos auf das Smartphone. Hergestellt wird das System von dem US-Unternehmen Zubie.

Fehlermeldungen und Positionsdaten

Das sind in erster Linie technische Daten des Fahrzeugs, etwa zum Zustand des Motors, oder Fehlermeldungen. Außerdem liefert das System Positionsdaten des Fahrzeugs. Das ist praktisch, wenn der Fahrer vergessen hat, wo er sein Auto abgestellt hat, und wichtig, wenn das Auto gestohlen wird. Der Fahrer kann sich zudem benachrichtigen lassen, wenn das Auto einen vorgegebenen Bereich verlässt.

Das System führt auch ein Logbuch über die Fahrten. Anhand dieser Daten analysiert die App den Fahrstil und gibt Ratschläge, wie der Fahrer diesen anpassen kann, um etwa den Kraftstoffverbrauch zu senken oder Verschleißteile zu schonen. Diese Daten kann der Fahrer auch mit anderen teilen.

Der Deutschen liebste Kinder

"Mehr als 75 Prozent aller Bundesbürger gehen nicht mehr ohne Handy aus dem Haus, und das Auto ist des Deutschen liebstes Kind", sagt Peter Rampling von Telefónica Deutschland. "O2 Car Connection bringt diese beiden Trends zusammen: Das Smartphone ist stets mit dem Fahrzeug verbunden und man hat sein Auto jederzeit mobil im Griff."

Das System kann in alle Autos, die nicht älter sind als zehn Jahre, eingebaut werden. Die App gibt es laut Zubie für Android und iOS. O2 Car Connection kostet knapp 150 Euro. Zu dem Paket gehören das Hardware-Modul, die App sowie Service für ein Jahr. Danach kostet der Dienst 5 Euro im Monat. O2 Car Connection gibt es im Onlineshop von O2 sowie in einigen Filialen.


eye home zur Startseite
Ben Stan 02. Okt 2014

In der Regel liest man sein Fahrzeug über ODB2 sowieso per Smartphone aus, und ich kenne...

Psy2063 30. Sep 2014

z.B. diesen hier: http://www.amazon.de/iHarbort%C2%AE-Bluetooth-Diagnosescanner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  3. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  4. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Günstiger?

    Ovaron | 06:11

  2. Re: Problem = Nutzer

    matzems | 06:08

  3. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 06:05

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 06:02

  5. Re: Es bräuchte wirklich ein Essential Phone...

    masel99 | 06:02


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel