Abo
  • Services:

O2 Blue All-In-Premium: Mobilfunktarif inklusive Auslandsvolumen

O2 startet einen neuen Blue-All-In-Mobilfunktarif, der sich vor allem an Vielreisende richtet. Denn der Kunde erhält mit dem Tarif eine Reihe von Inklusivleistungen beim Aufenthalt im EU-Ausland. Mehr gibt es demnächst für die übrigen Blue-All-In-Tarife von O2.

Artikel veröffentlicht am ,
O2-Shop
O2-Shop (Bild: O2)

All-In-Premium nennt O2 den neuen Blue-Tarif, der noch mehr Leistungen enthält als der Blue-All-In-XL-Tarif. Der Tarif soll ab dem 8. April 2014 verfügbar sein. Er wird dann monatlich 79,99 Euro kosten und umfasst eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Zudem gibt es innerhalb Deutschlands eine Datenflatrate, die mit dem Erreichen eines Datenvolumens von 10 GByte gedrosselt wird. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze gibt es LTE-Geschwindigkeit. Der Anschlusspreis beträgt 29,99 Euro und entfällt bei Buchung über das Internet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Traunstein
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Für den Aufenthalt im EU-Ausland steht eine mobile Datenflatrate bereit, die bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze von 500 MByte im Monat die volle Geschwindigkeit bietet. Danach wird die Geschwindigkeit stärker als im Inland gedrosselt. Der Kunde kann das Volumen nochmals kaufen, um wieder mobil mit voller Geschwindigkeit im EU-Ausland zu surfen.

200 Freitelefonate im EU-Ausland

Beim Telefonieren im EU-Ausland können bis zu 200 Telefonate geführt werden, ohne dass weitere Kosten anfallen. Laut O2 entspricht das in der Praxis einer Telefonflatrate, weil die Dauer des einzelnen Anrufs nicht beschränkt wird. Im Durchschnitt können so pro Tag sechs bis sieben Telefonate geführt werden, bis dieses Kontingent aufgebraucht ist. Zudem gibt es 200 Freieinheiten für den SMS-Versand.

Im Tarif sind weiterhin Freieinheiten für Telefonate und SMS ins EU-Ausland enthalten. Der Kunde kann bis zu 200 Minuten ohne weitere Kosten in beliebige EU-Länder telefonieren, das sind also 3 Stunden und 20 Minuten - ohne dass weitere Kosten anfallen. Auch hier kommen noch 200 Frei-SMS dazu. Im Tarif sind ferne zwei weitere SIM-Karten im Preis enthalten.

Mehr Leistungen für Blue-All-In-Tarife

Wer einen neuen O2-Blue-All-In-Tarif ab dem 8. April 2014 bucht, erhält in fast allen Tarifen LTE-Geschwindigkeit. Lediglich der Einstiegstarif All-In-S bekommt die LTE-Option nur im ersten Jahr des laufenden Vertrags ohne Aufpreis. Im Tarif All-In-L gibt es für monatlich 39,99 Euro ab dem genannten Datum eine EU-Auslandsdatenflatrate mit einer Drosselungsgrenze von 300 MByte. Bisher ist in dem Tarif nur der Smartphone Day Pack EU für eine Woche gebucht. Auch im Tarif All-In-XL für 49,99 Euro im Monat gibt es dann monatlich eine EU-Datenflatrate, und zwar mit einer Drosselungsgrenze von 500 MByte. Hier gibt es bisher für zwei Wochen die Option Smartphone Day Pack EU.

Mit diesen Schritten will O2 seinen Kunden das Datenroaming im EU-Ausland anpreisen. Viele Mobilfunkkunden würden das Datenroaming im EU-Ausland standardmäßig abschalten und es aus Sorge vor hohen Kosten nicht nutzen. Hier sollen die Inklusivleistungen dafür sorgen, dass die Angst vor den hohen Roamingkosten verschwindet und der Kunde unbeschwert im Ausland das mobile Internet nutzen kann. Die neuen Tarife gelten nur für Neukunden oder bei Abschluss eines neuen Vertrages; Bestandskunden können also vor Ablauf des laufenden Vertrages nicht in die neuen Tarife wechseln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Airblader 26. Mär 2014

Sorry, war noch zu früh am Morgen und habe erst jetzt begriffen dass du mit "sie" den...

zwergberg 25. Mär 2014

Hast Du E-Plus in letzter Zeit mal ausprobiert? Ich bin lange bei simyo und in letzter...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
    Geforce GTX 1660 im Test
    Für 230 Euro eine faire Sache

    Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

    1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
    2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

      •  /