Abo
  • Services:
Anzeige
Lüfter vor Analysetool
Lüfter vor Analysetool (Bild: Matthias Riegler)

Eine Alternative zum Kernelmodul entsteht

Unter Windows werden alle Geräte von NZXT mit dem hauseigenen CAM-Programm angesprochen. So hat NZXT ihre Steuerungssoftware genannt. Mit der eigentlichen Abkürzung im Industriebereich hat sie wenig gemeinsam. Warum gibt etwas Ähnliches nicht unter Linux? Ich entscheide mich, mein Projekt in Python zu realisieren. Ich arbeite sehr gerne mit der Sprache, habe aber noch nie ein größeres Projekt damit umgesetzt.

Anzeige

Ich erstelle eine neue Bibliothek namens nzxt und füge die Klasse Grid hinzu. Hier implementiere ich alle Funktionen und die Übertragung. Als Argument wird nur ein serieller Port übergeben. Hier trennen sich auch schon Linux und Windows und die Vorteile zeigen sich: Unter Windows wird immer nur ein einziges Gerät einer Reihe unterstützt, unter Linux sind es beliebig viele.

Um mehrere Geräte zu unterstützen muss ich eine Möglichkeit zur Konfiguration bieten. Ich entwickle also eine weitere Klasse camservice, die als Service fungiert. Zunächst kümmere ich mich um die Konfiguration. Ich möchte die Möglichkeit haben, beispielsweise mehrere Lüftersteuerungen zu betreiben. In Linux werden in der Regel Konfigurationsdateien im Unterordner /etc abgelegt. Viel Arbeit möchte ich nicht in einen Parser stecken. Meine Konfigurationsdatei basiert deshalb auf JSON und ich ergänze die Option, Kommentare einzufügen. Diese filtere ich dann mit folgender Prozedur heraus:

  1. def cleanupconfig(str):
  2. buffer = ""
  3. for i in str.splitlines():
  4. if '#' in i:
  5. buffer = buffer + i[0:i.find('#')]
  6. else:
  7. buffer = buffer + i
  8. return buffer

Eingelesen werden kann die Konfiguration danach mit json.loads(). Zurückgeliefert wird ein Wörterbuch (Dictionary), das die in der Konfiguration festgelegten Parameter beinhaltet.

Anhand dieser Parameter wird eine Liste von Geräten erstellt, die zu jedem Zeitpunkt angesteuert oder ausgelesen werden können.

  1. def parseconfig(self, cfg):
  2. for i in cfg.keys():
  3. self.add_device(i, cfg[i])

Um Daten zu übertragen, nutze ich erneut JSON, hier ein Beispiel, um alle Geräte auszulesen:

  1. def getall(self):
  2. returndict = {}
  3. for i in range(len(self.devices)):
  4. returndict[self.devices[i]["name"]] = self.getdevice(i)
  5.  
  6. return json.dumps(returndict)

Jetzt habe ich eine Basisstruktur, eine Klasse für die Lüftersteuerung und eine Klasse, die alle Geräte verwaltet. Was jetzt noch fehlt, ist eine Möglichkeit für die Kommunikation mit der Außenwelt. Diese realisiere ich vorerst mit einer einfachen Netzwerkschnittstelle:

  1. # Create camservice instance
  2. c = nzxt.Camservice("/etc/cam4linux/config.json")
  3.  
  4. # Create socket for server
  5. s = socket.socket(socket.AF_INET, socket.SOCK_STREAM)
  6. try:
  7. …
  8. while True:
  9. conn, addr = s.accept()
  10. try:
  11. …

 Das Programm testenDie Verbindung zum Nutzer 

eye home zur Startseite
lespocky 04. Apr 2017

Der scheinbar komische Wert 192, der fest mitgegeben werden muss, ist vermutlich ein Byte...

captain_spaulding 27. Mär 2017

Da dieses Teil einen ganz normalen Serial Port benutzt, macht zumindest dieser Teil keine...

aha47 26. Mär 2017

Welche jetzt konkret? Stimmt, leider sind die "meisten Linux User" offenbar aus der...

scheuerseife 25. Mär 2017

Eine Alternative Java Software für das NZXT Grid+ Hat RoelGo schon 2016 unter der MIT...

1ras 24. Mär 2017

Ja, kenne ich. Von den USB nach RS-232 Wandlern gibt es leider ziemlich viele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. voestalpine group-IT GmbH, Schmölln
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. inklusive Wonder Woman Comic

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen
Anki Cozmo ausprobiert
Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Google Wifi im Test: Google mischt mit im Mesh
Google Wifi im Test
Google mischt mit im Mesh
  1. Prozessor Intels Skylake-X kommt zu früh
  2. Skylake-SP Intels Xeon nutzen ein Mesh statt Ringbusse
  3. Headset G433 im Hands on Logitech hat ein Headset genäht

  1. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Shik3i | 03:39

  2. Re: Passender XKCD

    Shik3i | 03:26

  3. Dank Landwohnsitz ...

    Umaru | 02:59

  4. Re: GPL?

    picaschaf | 02:47

  5. Re: Golem Journalismus ist Müll

    strike | 02:29


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel