Abo
  • Services:
Anzeige
Lüfter vor Analysetool
Lüfter vor Analysetool (Bild: Matthias Riegler)

Das Programm testen

Die Basisfunktionen habe ich jetzt, nun kommt der spaßige Teil: das Testen. Dazu baue ich die Steuerung aus meinem PC aus und schließe einen Lüfter an. Dank der USB-Buchse an der Steuerung kann ich sie auch an einen normalen USB-Port anschließen.

In der Klasse MySerialPortProcess finde ich die benötigte Baud-Rate: 4800. Das ist recht niedrig. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass diese Klasse auch eine Prüfsumme generiert. Eine solche Funktion ist aber nicht vorhanden. Eine Prüfsumme wird weder übermittelt noch geprüft.

Anzeige

Als Erstes versuche ich, die Drehzahl auszulesen. Ich sende die Anfrage und bekomme ungefähr eine halbe Sekunde später fünf Bytes als Antwort. Mit der oben deklarierten Funktion get_rpm_response() wird mir die korrekte Drehzahl ausgegeben. Perfekt!

Fehler suchen

Beim Setzen der Spannung habe ich weniger Glück. Nachdem ich den Ausgang unter Windows auf 0 Prozent gesetzt habe, ist es mir nicht möglich, die Spannung unter Linux zu setzen. Egal wie oft ich die Spannung auf 12,4 Volt (Maximalwert im Quellcode) setze, der Lüfter dreht sich nicht.

Nach jedem Befehl kommt ein einziges Byte als Antwort. Es scheint also einen Rückgabewert zu geben. Ich finde nach einigem Testen heraus: 0x01 stellt eine gelungene Operation dar, 0x02 einen Fehler. Tritt ein Fehler auf, muss ich meine Lüftersteuerung zuerst von der Stromquelle trennen, um fortzufahren.

Ich versuche, andere Werte für die Spannung zu setzen, beginnend mit 10 Volt. Siehe da: Der Lüfter läuft an. Die 12,4 Volt scheinen hingegen nicht zu funktionieren. Ich setze den Ausgang auf 0 Volt und schaue, wann er reagiert. Beginnend bei 12,4 Volt zähle ich in 0,1 Volt Schritten abwärts. Bei 12V dreht der Lüfter!

Software in Linux integrieren

Die beiden grundlegenden Funktionen stehen. Unter Windows kann man noch den aktuellen Strombedarf auslesen - das stelle ich erst einmal hintenan. Die Standard-Schnittstelle für Sensoren unter Linux sind die hwmon-Kernelmodule. Für einen Raspberry Pi habe ich bereits ein solches Kernelmodul für einen I2C-Temperatur-Sensor geschrieben. Dasselbe habe ich für meine Lüftersteuerung vor.

Nach langer Recherche komme ich zu dem Schluss, dass mir aktuell das nötige Know-how fehlt, um das Kernelmodul zu entwickeln. Das Problem liegt hier beim USB-zu-seriell-Konverter. Ich müsste das bereits bestehende Kernelmodul für die Kommunikation nutzen, finde aber keinerlei Dokumentation, ob dies überhaupt möglich ist. Weder in der Linux-Dokumentation noch bei Stackoverflow finde ich passende Informationen.

 Microsoft hilft mitEine Alternative zum Kernelmodul entsteht 

eye home zur Startseite
captain_spaulding 27. Mär 2017

Da dieses Teil einen ganz normalen Serial Port benutzt, macht zumindest dieser Teil keine...

Themenstart

aha47 26. Mär 2017

Welche jetzt konkret? Stimmt, leider sind die "meisten Linux User" offenbar aus der...

Themenstart

scheuerseife 25. Mär 2017

Eine Alternative Java Software für das NZXT Grid+ Hat RoelGo schon 2016 unter der MIT...

Themenstart

1ras 24. Mär 2017

Ja, kenne ich. Von den USB nach RS-232 Wandlern gibt es leider ziemlich viele...

Themenstart

neocron 23. Mär 2017

was hat der hier legale Teil "Reverse Engineering" mit dem resultierenden Code zu tun...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Fellbach
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. afb Application Services AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!

  2. Neuralink

    Elon Musk will Gehirn-Computer-Schnittstellen entwickeln

  3. Neue Rotorblätter

    Hubschrauber könnten bald viel leiser fliegen

  4. Microsofts Project Torino

    Programmieren für sehbehinderte Kinder

  5. Activision

    Mehr als Hinweise auf Destiny 2 und neues Call of Duty 14

  6. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt scheitert im Praxistest

  7. WLAN-Störerhaftung

    Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?

  8. Pannen-Smartphone

    Samsung will Galaxy Note 7 zurückbringen

  9. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  10. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Square Enix Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15
  2. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  3. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive

Betrugsnetzwerk: Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen
Betrugsnetzwerk
Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

  1. Re: Warum nicht einfach den Warekorb identizieren

    Tantalus | 11:49

  2. Re: Nicht realisierbar

    1ras | 11:49

  3. Re: Speicherverbrauch

    nightmar17 | 11:49

  4. schneller und effizienter

    floewe | 11:48

  5. Re: Mit austauschbarem Akku wäre das nicht...

    Teebecher | 11:48


  1. 12:02

  2. 11:51

  3. 11:46

  4. 11:35

  5. 10:15

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel