Abo
  • Services:

NXP: Der Autoschlüssel zeigt die Tankfüllung an

Türen verriegelt? Alarmanlage eingeschaltet? Noch genug Benzin? Ein neuer Autoschlüssel ermöglicht eine Kommunikation mit dem Auto in zwei Richtungen. Der Fahrer kann damit auch Fahrzeugdaten abrufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Funkender Autoschlüssel: Empfang auf drei Kanälen gleichzeitig
Funkender Autoschlüssel: Empfang auf drei Kanälen gleichzeitig (Bild: NXP)

Dieser Schlüssel kann nicht nur die Türen öffnen und das Auto anlassen: Der niederländische Chiphersteller NXP Semiconductors stellt auf der Automesse IAA in Frankfurt eine neue Generation von Funkchips für Autoschlüssel vor. Damit können Fahrer Daten aus ihrem Auto abrufen (Halle 3.1, Stand A31).

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Der Schlüssel sagt dem Fahrer beispielsweise, ob er Türen und Fenster verschlossen und die Alarmanlage aktiviert hat, wie viel Treibstoff noch im Tank ist oder - bei Elektroautos - wie der Ladestand des Akkus ist. Die Daten werden auf dem Smartphone angezeigt, mit dem der Schlüssel per NFC kommuniziert.

Der Schlüssel steuert die Heizung fern

Der Schlüssel ermöglicht aber nicht nur, Daten abzurufen. Der Fahrer kann auch mit dem Auto interagieren: Er kann beispielsweise vor der Fahrt für angenehme Bedingungen sorgen, indem er eine gewünschte Temperatur vorgibt.

Die Schlüssel mit der Bezeichnung Mantra können auf mehreren Frequenzbändern zwischen 315 und 950 MHz funken. Die Reichweite soll mehrere Hundert Meter betragen. Die Empfänger können auf drei Kanälen gleichzeitig Daten empfangen. Das soll eine störungsfreie Datenübertragung ermöglichen, bei einer geringen Leistungsaufnahme.

Gedacht ist die Technik laut NXP vor allem für Fahrzeuge der Mittel- und Oberklasse.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

Eheran 16. Sep 2015

3x im Jahr mit einem Touchscreen und NFC? Ich lach mich weg ;D Hängt da eine Autobatterie...

darkseth 16. Sep 2015

Hier Ich. In meinem 13 Jahre alten Ford Focus TDDI Ghia ist eine drin, war das von...

Eheran 16. Sep 2015

Touchscreen... Fällt der Schlüssel runter und ist kaputt. (jedenfalls diese...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /