Abo
  • IT-Karriere:

NX4 Networks: Netflix lässt Glasfaserkunden wieder durch

Die technischen Probleme zwischen einem lokalen Glasfaserbetreiber und Netflix sind behoben. Ein Bericht von Golem.de beschleunigte die Lösung. Netflix hatte die Nutzer nicht vorhandener VPN oder Proxys gesperrt.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix Hack Day Fall 2018
Netflix Hack Day Fall 2018 (Bild: Netflix)

Die Glasfaser-Endkunden des rheinland-pfälzischen Netzbetreibers NX4 Networks können nach einem Bericht bei Golem.de wieder Netflix nutzen. NX4-Networks-Geschäftsführer Jens Winter hatte zuvor berichtet, dass seine Kunden die Fehlermeldung erhielten, sie sollten ihr VPN oder ihren Proxy abschalten, die es jedoch nicht gab. "Wir haben von allen Kunden, die uns das Problem gemeldet haben, inzwischen die Rückmeldung dass Tablet, Smartphone, TV und Notebook funktionieren", sagte Winter. Das Problem sei also gelöst.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Zuvor hatten mehrere Anfragen des Betreibers an den technischen Support von Netflix über Monate nichts erbracht. Auch eine Anfrage an die Netflix-Deutschland-Pressestelle durch Golem.de wurde nicht beantwortet.

Geo Support von Netflix erwacht zum Leben

Einen Tag nach unserem Bericht über das technische Problem meldete sich jedoch der Geo Support von Netflix bei dem Netzbetreiber. Man habe eine temporäre Ausnahme geschaltet, um IP-Bereiche zur Verfügung zu stellen, damit "unsere gemeinsamen Kunden jetzt wieder mit diesen IPs streamen können."

Eine Nachfrage des Unternehmens, ob denn auch eine langfristige Lösung möglich sei, wurde jedoch nicht beantwortet.

Der kleine Netzbetreiber NX4 Networks hat aktuell 150 Kunden online und rund 100 weitere Bestellungen vorliegen. "Da wir aber gerade mal 2 von 34 Dörfern ausgebaut haben, wird das steigen", erklärte der Firmenchef Jens Winter. Das Unternehmen ist 2017 gestartet. Geboten werden Zugänge mit Datenübertragungsraten von bis zu 100.000 MBit/s, TV und Telefonie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 349,00€

treysis 28. Jan 2019

Das ist auch kein DSLite. DSLite impliziert, dass IPv6 genutzt wird. Hier handelt es...

s0nyman 04. Jan 2019

Ich habe schon öfters mitbekommen dass es einige Leute gibt die quasi alle Netflix filme...

eigs 03. Jan 2019

Brauchen sie auch nicht solange es kein Kunde wünscht. Erst wenn jemand bestellt werden...

M.P. 03. Jan 2019

ALLE Kunden dieses Providers ;-)


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /