NVMe-SSDs: Silicon Motion bringt erste PCIe-Gen4-Controller

Untere Mittelklasse bis High-End: Die PCIe-Gen4-Controller von Silicon Motion werden bald in vielen NVMe-SSDs stecken.

Artikel veröffentlicht am ,
SSDs mit Controller
SSDs mit Controller (Bild: Silicon Motion)

Silicon Motion (SMI) hat die ersten PCIe-Gen4-Controller für NVMe-SSDs vorgestellt. Die Chips namens SM2267 und SM2267XT sind von Partnern schon in deren kommenden SSDs verbaut, beim Topmodell - dem SM2264 - ist zumindest die Serienproduktion angelaufen. Bisher nutzen unter anderem Adata, HP, Intel, Kingston, Klevv, Micron, Mushkin und Patriot die Controller von SMI.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) für Identity & Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Head of Group Data Protection m/f/t
    RWE AG, Essen
Detailsuche

Der SM2264 wird in einem 12-nm-Verfahren von TSMC gefertigt, der SM2262EN-Vorgänger noch in 28 nm. Der neue Controller unterstützt PCIe Gen4 x4 mit acht Kanälen bei 1.600 MT/s und weist acht Chip-Enabler pro Channel auf. Er nutzt (LP)DDR4 als DRAM-Cache und soll sequenzielle Datenraten von bis zu 7,4 GByte/s (Read) und 6,8 GByte/s (Write) erreichen.

PCIe Gen4 für die Mittelklasse

Beim SM2267 und beim SM2267XT hält Silicon Motion am günstigen 28-nm-Node fest, auch hier wird PCIe Gen4 x4 geboten. Die zwei Controller weisen vier Kanäle mit 1.200 MT/s auf, wobei der SM2267 über acht CEs und der SM2267XT über nur vier CEs pro Channel verfügt. Lesend liefern die Chips bis zu 3,9 GByte/s und schreibend bis zu 3,5 GByte/s - ein bisschen mehr als SSDs mit PCIe Gen3 x4. Die XT-Version muss ohne LPDDR3-Cache auskommen, ist dafür aber billiger herzustellen und die SSDs damit kosten ebenfalls weniger.

WD BLACK SN750 High-Performance NVMe M.2 interne Gaming SSD 1 TB

Alle drei SMI-Controller gehören zur zweiten Welle von PCIe-Gen4-Controllern, nachdem die erste praktisch ausschließlich mit Phisons E16 ausgerüstet war. Mittlerweile sind Samsung mit dem Phoenix-Controller der 980 Pro (Test) und Western Digital mit dem Inhouse-Gen2-Controller der WD Black SN850 nachgezogen, zudem dürften bald SSDs mit Phisons E18 erscheinen. Die Eckdaten ähneln mit 12 nm, acht Kanälen mit 1.200 MT/s und bis zu 7 GByte/s lesend grob dem SM2267 von Silicon Motion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /