NVMe-PCIe-Gen4-SSD: Samsungs 980 Pro nutzt nur TLC-Speicher

Die 980 Pro ist Samsungs erste Consumer-NVMe-SSD mit PCIe Gen4. Sie erreicht bis zu 7 GByte/s, ohne Puffer aber viel weniger.

Artikel veröffentlicht am ,
980 Pro
980 Pro (Bild: Samsungs)

Samsung hat die Produktseite der 980 Pro online gestellt: So heißt das nächste SSD-Topmodell. Es ist das erste NVMe-Drive der Südkoreaner, welches für Endkunden gedacht ist und eine PCIe-Gen4-x4-Anbindung nutzt. Bisherige SSDs wie die 970 Pro oder 970 Evo Plus sind auf PCIe Gen3 x4 beschränkt.

Stellenmarkt
  1. Doktorand*in (d/m/w) Machine Learning / Causal Reinforcement Learning
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
Detailsuche

Bei der 980 Pro handelt es sich um ein einseitig bestücktes M.2-2280-Steckkärtchen. Samsung setzt auf den neuen Elpis-Controller, welcher je nach SSD-Kapazität von 512 MByte oder 1 GByte LPDDR4-Speicher für die Mapping-Tabelle flankiert wird. Die 980 Pro wird mit 256 GByte, 512 GByte und mit 1 TByte Speicherplatz angeboten - ein Modell mit 2 TByte gibt es derzeit nicht.

Als maximale sequenzielle Leserate gibt Samsung bis zu 7 GByte/s (1 TByte) sowie bis zu 6,9 GByte/s (512 GByte) und bis zu 6,4 GByte/s (256 GByte) an. Die Schreibrate liegt mit bis zu 5 GByte/s (1 TByte und 512 GByte) sowie bis zu 2,7 GByte/s (256 GByte) deutlich darunter. Diese Werte gelten zudem nur, solange der dynamische SLC-Puffer genutzt wird, danach sinkt die Schreibgeschwindigkeit drastisch.

Nicht offiziellen Angaben zufolge schafft die 980 Pro dann nur noch 500 MByte/s (256 GByte) sowie 1,1 GByte/s (512 GByte) und 2 GByte/s (1 TByte). Hintergrund ist, dass erstmals bei einem Pro-Modell kein MLC-Flash mit zwei Bit pro Zelle, sondern TLC-Speicher mit drei Bit pro Zelle eingesetzt wird. Vermutlich verwendet Samsung den aktuellen V-NAND v6 mit 256 GBit pro Chip. Mit den ebenfalls geplanten 512-GBit-Dies wäre auch ein 2-TByte-Modell möglich.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den Preisen und zur Verfügbarkeit der 980 Pro hat Samsung keine Angabe gemacht, eine Pressemitteilung steht ohnehin noch aus. Da die Produktseite aber bereits online ist, dürfte der Marktstart zeitnah erfolgen. Wie bei den Pro-SSDs üblich geben die Südkoreaner fünf Jahre Garantie.

Andere Hersteller waren mit PCIe-Gen4-SSD schneller als Samsung, vor allem Ableger mit Phisons E16-Controller dominieren bisher den Consumer-Markt. Darunter fallen beispielsweise die Adata XPG Gammix S50, die Corsair MP600, die Gigabyte Aorus NVMe Gen4, die Patriot Viper VP4100, die Sabrent Rocket, die Seagate Firecuda 520 und die Teamgroup T-Force Cardea. Hinzu kommen einige wenige Modelle mit selbst entwickeltem Controller, etwa die Crucial P5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nille02 01. Sep 2020

Bisher hatte ich nur ein Handvoll defekte SSDs. Sie waren alle recht jung und wurden...

DieTatsaechlich... 31. Aug 2020

Bli bla blubb ... Was steht denn bei Dir sonst noch auf der Spiele-Liste, was mit einer...

renegade334 31. Aug 2020

Danke, dass wenigstens du mich nicht für verrückt erklärst. Durch Zufall habe ich die...

Xara 31. Aug 2020

Es ist dennoch so, dass die Samsung 980 Pro mit der Samsung 970 Evo oder (wenn man die...

MarcusK 31. Aug 2020

warum sollte sich die Schreib- und Lesevorgänge verdoppeln? Ist es nicht viel mehr so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Encrochat-Hack
"Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
Artikel
  1. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  2. Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn
     
    Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn

    Sony bringt mit dem Xperia Pro-I ein neues Top-Smartphone auf den Markt. Wer jetzt vorbestellt, sichert sich zusätzlich ein kostenloses Geschenk.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Kopfhörer von Beats & Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /