Abo
  • Services:

Nvidias NVLink: IBM will langsames PCI Express ab 2016 umgehen

Nvidias Pascal-GPU wird 2016 in IBMs Power8-Systemen verfügbar sein. Dabei will IBM seine Server die Daten nicht nur über PCI Express schicken lassen. Zusätzlich wird NVLink verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
IBMs Power8-Server wird es ab 2016 auch mit NVlink-Verbindung geben.
IBMs Power8-Server wird es ab 2016 auch mit NVlink-Verbindung geben. (Bild: IBM)

Die erst kürzlich eingeführte Power8-Architektur will IBM mit Nvidias kommender Pascal-GPU-Generation kombinieren. Dafür wird IBM auch das von Nvidia entwickelte NVlink verwenden, über das es erst wenige Details gibt. Nvidia hat aber bereits drastische Geschwindigkeitssteigerungen im Vergleich zu anderen Signalwegen versprochen. Vor allem erlaubt NVLink auch eine Kommunikation zwischen CPU und GPU, also unter Umgehung von PCI Express 3.0. Die Geschwindigkeit, mit der NVlink eine Kommunikation zwischen den beiden Partnern erlaubt, soll mindestens fünfmal so schnell sein. Nvidia hatte NVLink auf der diesjährigen Hausmesse GTC vorgestellt.

  • Jen-Hsun Huang zeigt das Testmodul mit Pascal. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Nvidias GTC wächst... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... und zahlreiche Firmen interessieren sich für GPGPU-Computing. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Mit der nächsten Chip-Generation will Nvidia mehrere Probleme lösen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • NVlink soll nicht nur für eine sehr schnelle CPU-Anbindung sorgen ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ..., sondern auch die Verbindung zwischen GPUs weiter beschleunigen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Stacked Memory wird eine Teiltechnik in Pascal. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Pascal-Testmodul (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Bis 2016 soll Pascal fertig werden ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... und die Erkennung von Gegenständen vereinfachen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Auch künstliche Intelligenz soll verbessert werden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Einen Schwerpunkt setzt Nvidia auf die Simulation ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... von Gehirnen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Test-Setup zur Erkennung von Daten (Screenshot: Golem.de)
  • Links oben die Chip-Stapel für 3D-Memory (Screenshot: Golem.de)
  • Nvidias neue Roadmap: erst 2016 mit Pascal eine neue Architektur (Screenshot: Golem.de)
NVlink soll nicht nur für eine sehr schnelle CPU-Anbindung sorgen ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. PROFLEX Software GmbH, Weßling
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Münster

Dass PCI Express im Serverbereich langsam an Grenzen kommt, hat auch Intel bereits erkannt. Der aktuelle 40GbE-Adapter schafft beim Koppeln von zwei Anschlüssen mit jeweils 40 GBit/s in der Praxis nur 50 GBit/s. Das liegt daran, weil die PCIe-Karten nur 8 Lanes einsetzen. 16-Lane-Slots sind jedoch seltener, weswegen es keine Ausführung der Netzwerkkarte für 16 Lanes gibt. Zudem werden diese Slots in Servern dann eher etwa für GPGPU-Karten genutzt. In Zukunft würden eben Pascal-basierte Beschleunigerkarten dort eingesetzt.

Ab 2016 will IBM NVLink und Pascal-GPUs in Power8-Systemen einsetzen. Weitere Details konnte IBM noch nicht nennen. Die Ankündigung hat den Status einer Absichtserklärung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  2. 999,00€
  3. (u. a. Window Silver 99,90€)
  4. 59,90€ (Bestpreis!)

Crass Spektakel 09. Okt 2014

Bei Sockel 1150 ist das Problem eher die unflexible Beschaltung der Steckplätze. Da hat...

nille02 09. Okt 2014

Aber nur auf dem Papier. Die Nutzung der GPU ist mit der Lupe zu suchen und Havok ist...

therawroy 09. Okt 2014

Hallo, bin der neue hier :P konnte es mir aber nicht verkneifen die Idee in den Raum zu...

kingthelion 08. Okt 2014

Die ganze Geizerei mit den PCIe Lanes kotzt mich langsam an, 16 mit den Consumer CPUs, 28...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /