Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Grafikkarten-Museum werden vergangene und neue Grafikkarten ausgestellt.
Im Grafikkarten-Museum werden vergangene und neue Grafikkarten ausgestellt. (Bild: Colorful)

Von Nvidias Geforce 256 bis zu 350-Watt-Grafikkarten der Neuzeit: Der chinesische Boardpartner Colorful wird in China ein Grafikkartenmuseum eröffnen. Das Unternehmen kooperiert mit GPU-Konzern Nvidia, um die Ausstellung Realität werden zu lassen. Sie soll im chinesischen Shenzhen, einer Nachbarstadt von Hongkong, entstehen. Die Pressemitteilung wurde von Blogs wie Videocardz und Techpowerup veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. CRM Application Manager (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Solution Architect w/m/d
    AVL List GmbH, Graz
Detailsuche

Das Museum wird neben historischen Nvidia-Grafikkarten wie der ersten Geforce-Karte Geforce 256 auch andere GPUs ausstellen - Konkurrenz eingeschlossen. Besucher können so erfahren, welche Produkte von teils mittlerweile nicht mehr existenten Marken wie Ati - damals von AMD übernommen - in den letzten Dekaden verkauft wurden.

Die ATI Rage Fury Maxx ist ein seltenes Ausstellungsstück mit VGA-Port und zwei winzigen Lüftern auf der ansonsten nackt erscheinenden Platine. Das Besondere: Auf einer Platine wurden zwei Rage-128-Pro-GPUs vereint. Dieser Dual-GPU-Ansatz war damals eine Neuheit und wurde in den 2000er-Jahren zu einem wichtigen Verkaufsargument im Gaming-Bereich. ATI Crossfire und Nvidia SLI waren gerade für Enthusiasten einen Blick wert.

  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)

Auch Unternehmen wie IBM, Intel, S3, Trident, 3DFx und andere sollen dort vertreten sein. Im Gaming- und Endkundensegment haben sich letztlich nur drei dieser Unternehmen wirklich durchgesetzt: Nvidia, AMD und Intel.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Colorful bietet im Museum neben Ausstellungsstücken wohl auch Aktivitäten an. Im Zentrum stehen Racing-Setups mit drei Bildschirmen, einem Rennstuhl, Lenkrad, Pedalen und High-End-Gaming-System. Dieses soll gleich drei 8K-Monitore antreiben und statt der Vergangenheit eine mögliche Zukunft der Grafikbeschleuniger zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

Oh je 13. Jun 2021 / Themenstart

war der Witz bei den Matroxen. Hatte viele über die Jahre im Einsatz. Und die hatten so...

Niaxa 13. Jun 2021 / Themenstart

Da bekommt man ja einen nostalgie Vgasmus. Aber mal ehrlich, die Seite reicht mir, ein...

Niaxa 13. Jun 2021 / Themenstart

Stimmt wer kennt sie nicht, die 24 Seitigen Artikel über jedes Modell und jegliche...

Niaxa 13. Jun 2021 / Themenstart

Also ich sag mal... ein Computermuseum mit allem drum und dran, ja das wäre schon was. Wo...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /