Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Grafikkarten-Museum werden vergangene und neue Grafikkarten ausgestellt.
Im Grafikkarten-Museum werden vergangene und neue Grafikkarten ausgestellt. (Bild: Colorful)

Von Nvidias Geforce 256 bis zu 350-Watt-Grafikkarten der Neuzeit: Der chinesische Boardpartner Colorful wird in China ein Grafikkartenmuseum eröffnen. Das Unternehmen kooperiert mit GPU-Konzern Nvidia, um die Ausstellung Realität werden zu lassen. Sie soll im chinesischen Shenzhen, einer Nachbarstadt von Hongkong, entstehen. Die Pressemitteilung wurde von Blogs wie Videocardz und Techpowerup veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager für Prozessstandards & Digitale Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Doktorand (m/w/d) Nachhaltige Fertigungsregelung - simulationsbasiert mit digitalem Zwilling ... (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Das Museum wird neben historischen Nvidia-Grafikkarten wie der ersten Geforce-Karte Geforce 256 auch andere GPUs ausstellen - Konkurrenz eingeschlossen. Besucher können so erfahren, welche Produkte von teils mittlerweile nicht mehr existenten Marken wie Ati - damals von AMD übernommen - in den letzten Dekaden verkauft wurden.

Die ATI Rage Fury Maxx ist ein seltenes Ausstellungsstück mit VGA-Port und zwei winzigen Lüftern auf der ansonsten nackt erscheinenden Platine. Das Besondere: Auf einer Platine wurden zwei Rage-128-Pro-GPUs vereint. Dieser Dual-GPU-Ansatz war damals eine Neuheit und wurde in den 2000er-Jahren zu einem wichtigen Verkaufsargument im Gaming-Bereich. ATI Crossfire und Nvidia SLI waren gerade für Enthusiasten einen Blick wert.

  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
  • Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)
Das Grafikkarten-Museum (Bild: Colorful)

Auch Unternehmen wie IBM, Intel, S3, Trident, 3DFx und andere sollen dort vertreten sein. Im Gaming- und Endkundensegment haben sich letztlich nur drei dieser Unternehmen wirklich durchgesetzt: Nvidia, AMD und Intel.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Colorful bietet im Museum neben Ausstellungsstücken wohl auch Aktivitäten an. Im Zentrum stehen Racing-Setups mit drei Bildschirmen, einem Rennstuhl, Lenkrad, Pedalen und High-End-Gaming-System. Dieses soll gleich drei 8K-Monitore antreiben und statt der Vergangenheit eine mögliche Zukunft der Grafikbeschleuniger zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bazara_Net 08. Nov 2021

Ich stimme dem obigen Redner zu, warum gibt es ein physisches Museum? ein physisches...

Oh je 13. Jun 2021

war der Witz bei den Matroxen. Hatte viele über die Jahre im Einsatz. Und die hatten so...

Niaxa 13. Jun 2021

Stimmt wer kennt sie nicht, die 24 Seitigen Artikel über jedes Modell und jegliche...

Niaxa 13. Jun 2021

Also ich sag mal... ein Computermuseum mit allem drum und dran, ja das wäre schon was. Wo...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /