Abo
  • Services:
Anzeige
Titan XP
Titan XP (Bild: Nvidia)

Nvidia Titan XP: Die neue schnellste Grafikkarte kostet 1.350 Euro

Titan XP
Titan XP (Bild: Nvidia)

Mit der Titan XP hat Nvidia den derzeit flottesten Pixelbeschleuniger vorgestellt. Die Grafikkarte nutzt einen GP102-Pascal-Chip mit vollen 3.840 Shader-Einheiten und satten 1,6 GHz Basistakt. Mehr als zwei der teuren Karten gibt es pro Bestellung aber nicht.

Nvidia hat die Titan XP veröffentlicht, die schnellste Grafikkarte für Spieler und Prosumer. Sie kostet stolze 1.350 Euro und weist ein bisschen mehr Leistung auf als die erst seit wenigen Wochen erhältliche Geforce GTX 1080 Ti für 820 Euro. Wer die neue Titan XP kaufen möchte, zahlt also einen kräftigen Luxusaufschlag. Pro Nutzer liefert Nvidia übrigens nur zwei Karten, vermutlich um der kostspieligeren Quadro P6000 keine Konkurrenz zu machen.

Anzeige
Geforce GTX 1080 TiTitan XTitan XP
ChipGP102GP102GP102
Transistoren12 Milliarden (471 mm²)12 Milliarden (471 mm²)12 Milliarden (471 mm²)
Fertigung16FF+ TSMC16FF+ TSMC16FF+ TSMC
GPCs / SMs6 / 286 / 286 / 30
Shader-ALUs3.5843.5843.840
Textur-Einheiten224224240
GPU-Takt (Boost)1.480 (1.582) MHz1.417 (1.531) MHz1.582 (?) MHz
Interface352 Bit384 Bit384 Bit
ROPs889696
Speichertakt11 Gbps (5,5 GHz) 10 Gbps (5 GHz) 11,4 Gbps (5,7 GHz)
Speichertyp11 GByte GDDR5X12 GByte GDDR5X12 GByte GDDR5X
Board-Power250 Watt250 Watt250 Watt
Stromanschluss1x 8P + 1x 6P1x 8P + 1x 6P1x 8P + 1x 6P
Spezifikationen von Nvidias Pascal-Topmodellen

Technische Basis der Karte ist der altbekannte GP102-Chip mit Pascal-Architektur. Er wird erstmals bei einem Consumer-Produkt im Vollausbau verbaut, was 30 Shader-Multiprozessoren (SM) und somit 3.840 ALUs bedeutet. Die Geforce GTX 1080 Ti und die Titan X kommen auf nur 3.584 Rechenkerne. Obendrein beträgt der Basitakt 1.582 MHz, bei der Geforce GTX 1080 Ti sind es 1.480 MHz und bei der Titan X immerhin 1.417 MHz. Den garantierten Boost verrät Nvidia nicht, er dürfte bei rund 1,7 GHz liegen.

Das Speicherinterface der Titan XP ist wie beim bisherigen Topmodell volle 384 Bit breit und bindet 12 GByte GDDR5X-Videospeicher an. Den taktet Nvidia mit 5,7 GHz und damit deutlich höher als bei der Geforce GTX 1080 Ti (5,5 GHz an nur 320 Bit) und der Titan X (5 GHz an 384 Bit). Die Grafikkarte wird einzig in de Founder's Edition verkauft, die nominelle Board Power beträgt die typischen 250 Watt, weshalb ein ein 6- und 8-Pol-Stromschluss verbaut sind.

Wie üblich ist die Titan XP einzig über Nvidias Online-Shop lieferbar, laut Hersteller ist die Verfügbarkeit der Grafikkarte gegeben.


eye home zur Startseite
Dwalinn 10. Apr 2017

hat viele Gründe. Einerseits ist die titan ein absoluten Luxus gut, besser man nimmt sich...

daydreamer42 07. Apr 2017

Gibt es auch eine für Windows 10? Schönes Wochenende allerseits! :)

RicoBrassers 07. Apr 2017

Ich habe nicht gesagt, dass das Benennungsschema von Autoherstellern unbedingt besser...

Eheran 07. Apr 2017

Durch die Selektion den höheren möglichen Takt nicht vernachlässigen, womit sie mehr als...

RichieMc85 06. Apr 2017

Es geht doch nicht um das Netzteil die Karte taktet sich einfach nicht so hoch eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Staufenberg
  3. WINGS - Wismar International Graduation Services GmbH, Wismar
  4. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  2. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  3. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  4. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  5. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  6. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  7. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  8. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  9. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  10. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    Mr Miyagi | 18:25

  2. Re: Irgendwie muss sich ja weiterhin nachts die...

    bombinho | 18:19

  3. Blinde und Fahrräder

    vsp | 18:16

  4. Re: Belarus

    Niaxa | 18:09

  5. Re: Plausibilitätscheck

    kilrathi | 18:09


  1. 17:48

  2. 16:29

  3. 16:01

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel