• IT-Karriere:
  • Services:

Benchmarks mit 4K & 8K

Vorab noch ein paar erklärende Worte, bevor wir die Benchmarks analysieren: Auch wenn 8K-UHD nach doppelt so viel klingt wie 4K-UHD, müssen die Grafikkarten tatsächlich die vierfache Pixelmenge berechnen, da sich beide Achsen verdoppeln - statt 3.840 x 2.160 sind es 7.680 x 4.320 Bildpunkte und somit 33,2 statt 8,3 Megapixel. Der Sprung ist ergo der Gleiche wie von 1080p auf 4K.

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. Hays AG, Ingolstadt

Ob SLI für zwei Grafikkarten überhaupt funktioniert, hängt davon ab, ob es Nvidia per Treiber-Profil unterstützt oder ob der Spiele-Entwickler eine native Implementierung unter Direct3D 12 wie bei Shadow of the Tomb Raider oder Vulkan wie bei Quake 2 RTX vorgenommen hat. Hinzu kommt teilweise die Option, manuell per Kompatibilität-Bits doch noch Multi-GPU nutzen zu können, dann aber mit erhöhtem Risiko für Bildfehler. Dazu gehören etwa flackernde Schatten oder flimmernde Shader-Effekte.

In unserem Test klappte SLI bei Anthem, Ark Survival Evolved, Battlefield 1, Borderlands 3, Call of Duty WW2, CSGO, Crysis 1-3, Destiny 2, Doom, F1 2019, Far Cry 5, GTA 5, Hunt Showdown, Jurassic World Evolution, Kingdom Come Deliverance, PUBG, Rocket League, Shadow of the Tomb Raider, Skyrim (SE), Star Citizen, Star Wars Battlefront 2, The Witcher 3 und Quake 2 RTX. Keinen Erfolg hatten wir bei Anno 1800, Assassin's Creed Origins/Odyssey, Battlefield 5, Call of Duty Modern Warfare, Fortnite, Gears 5, Grim Dawn (D3D11), Metro Exodus (D3D12), RDR2 und Wolfenstein Youngblood.

  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • 2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)
  • AI-Upscaling mit DirectML in Forza Horizon 3 (Bild: Microsoft)
  • AI-Upscaling mit DirectML in Forza Horizon 3 (Bild: Microsoft)
2x Titan RTX, TR 3960X, 64GB DDR4, MP600, Win10 x64, GF 442.19 (Bild: Golem.de)

Wir messen die durchschnittliche Bildrate (Avg-Fps) und das 99te Perzentil der Frametimes (P99 oder 1% Low), wobei Letzteres ein sehr guter Indikator für die tatsächliche Spielbarkeit eines Titels ist. Das P99 besagt, dass 99 Prozent aller Werte höher und 1 Prozent schlechter ausfallen als der genannte Wert. So kommt es mit SLI häufig vor, dass die durchschnittliche Bildrate deutlich ansteigt, die Frametimes und somit auch das 99te Perzentil aber stagnieren oder sogar drastisch sinken.

Tatsächlich zeigen unsere Benchmarks, dass SLI in 4K oft nicht einmal die Avg-Fps erhöht, weil die Auslastung der beiden Grafikkarten zu gering ist. Erst in 8K findet eine Skalierung nach oben hin statt, dann aber bei miesen Frametimes. Die drei Ausnahmen sind das originale Skyrim sowie die Titel mit nativer Multi-GPU-Unterstützung, nämlich Shadow of the Tomb Raider (D3D12) und Quake 2 RTX (Vulkan). Lustigerweise wird hier kein SLI-Indikator eingeblendet, der über das Nvidia-Control-Panel zuschaltbar ist.

But can it run Crysis?

Das erste Crysis läuft in 8K auf zwei Titan RTX besser als auf einer einzelnen, ist aber weniger gut optimiert als Crysis 3. Wir messen in der ikonischen "First Light"-Szene rund 50 fps, wobei das nur mit angepasstem Texture-Streaming-Pool klappt. Optisch ist der Unterschied zwischen 4K und 8K am Ultrasharp UP3218K sofort erkennbar.

Künftig dürfte 8K ungeachtet der hohen Anforderungen auch bei Videospielen eine wichtigere Rolle zukommen, denn die Playstation 5 und die Xbox Series X unterstützen die Auflösung bei 60 Hz. Dank Upscaling-Techniken per künstlicher Intelligenz und HDMI 2.1 könnte 8K daher in den Fokus rücken - wir erklären, wieso.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Hohe VoraussetzungenAusblick auf HDMI 2.1 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

ms (Golem.de) 06. Mär 2020

Galerie #13 und #14? Die liegen leider nur so vor wie eingebunden ... und wer nutzt 17...

Labbm 06. Mär 2020

Nicht nur angeblich, ist noch gar nicht lange da hab ich ne UHD Blu ray mit zum Kollegen...

Dwalinn 05. Mär 2020

Aber gerade Standbilder hätten man noch die meisten Chancen, bei bewegt Bildern achtet...

most 05. Mär 2020

Also der ideale Platz im Kino ist doch bei ca. 2/3. Man muss so eine Tapete aber auch...

Dwalinn 05. Mär 2020

ist mir noch nicht aufgefallen allerdings zocke ich auch nicht regelmäßig auf meinem...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
    •  /