Nvidia: Tegra 4 und Handheld-Konsole Shield kommen Mitte 2013

Erst im zweiten Quartal 2013 kann Nvidia große Stückzahlen seines neuen ARM-SoC Tegra 4 ausliefern. Das bedeutet auch, dass die hauseigene Konsole Shield erst dann erscheint. Tegra 4 soll viel schneller als der Vorgänger sein, aber auch sparsam.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang
Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang (Bild: Nvidia)

In einer Telefonkonferenz zu den aktuellen Quartalszahlen des Unternehmens (1,1 Milliarden US-Dollar Umsatz, 562,5 Millionen Gewinn) hat Unternehmenschef Jen-Hsun Huang erstmals einen Termin für die Markteinführung des Tegra 4 genannt. Nicht schon zur Messe Mobile World Congress in der kommenden Woche, sondern erst im zweiten Quartal des Jahres 2013 ist Nvidia laut Huang in der Lage, Serienstückzahlen des neuen ARM-SoCs zu liefern.

Stellenmarkt
  1. Testmanager (d/m/w) Datenmanagement-Systeme
    TeamBank AG, Nürnberg
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg
Detailsuche

Der Mitbegründer von Nvidia sagte dazu: "Wir fangen mit der Auslieferung von Tegra 4 im zweiten Quartal an, gerade eben fahren wir die Produktion hoch." Huang betonte, dass die direkten Kunden des Unternehmens - also Hersteller von Smartphones, Tablets und anderen Geräten - in diesem Zeitraum beliefert werden sollen. Er korrigierte seine Aussage dann ohne Nachfrage noch und beschrieb die Phase, in der das geschehen soll, mit "gegen Ende des zweiten Quartals".

Auch die Handheld-Konsole Shield, Nvidias erstes unter eigenem Namen vertriebenes Gerät, soll laut Huang im zweiten Quartal des Jahres 2013 auf den Markt kommen. Ausgehend von seinen anderen Ansagen ist wohl ein Termin im Juni für den Start von Shield zu erwarten. Bis dahin will Nvidia offenbar das Produkt im Gespräch halten, jede Woche gibt es neue Videos im Blog des Unternehmens mit Vorführungen von Shield.

Mit dem Titel Dead on Arrival 2 hat Nvidia jetzt auch eines der ersten nativen Android-Spiele gezeigt, das direkt auf Shield ausgeführt wird. Die anderen Anwendungen der Konsole sieht das Unternehmen unter anderem im Streamen von PC-Spielen von einem Rechner im heimischen Netzwerk sowie der Nutzung von Streaming-Diensten aus der Cloud. Dafür gibt es für Provider die hauseigenen Komponenten des Nvidia Grid.

 
Video:
Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Obwohl Tegra 4 und die darauf basierenden Produkte etwas später als erwartet auf den Markt kommen werden, zeigte sich Jen-Hsun Huang von dem ARM-Chip begeistert: "Tegra 4 ist in vielen Bereichen vielfach schneller als Tegra 3". Vor allem bei der CPU, GPU und der Kamera sei das so, betonte der Nvidia-Mitbegründer. Was Nvidia mit HDR-Fotos in Smartphones und Tablets vorhat, zeigte das Unternehmen bereits auf der CES.

Dabei soll die Akkulaufzeit nicht sinken, was Nvidia mit zwei Mechanismen erreichen will. Zum einen gibt es weiterhin den fünften, auch Ninja-Core genannten, ARM-Kern, der besonders sparsam ist und einfache Aufgaben erledigen kann.

Zum anderen soll es eine erweiterte Funktion geben, welche die Hintergrundbeleuchtung eines Displays genau regelt. Huang sagte dazu, das passiere nicht nur auf der Ebene eines Einzelbildes, sondern hänge auch vom Bildinhalt ab - "per pixel, per frame" war seine Erklärung dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Samsung Galaxy Tab S7 FE bei Amazon zum Sparpreis
     
    Samsung Galaxy Tab S7 FE bei Amazon zum Sparpreis

    Das hochwertige Tablet von Samsung ist bei Amazon während der Last Minute Angebote um 135 Euro reduziert. Außerdem: Apple und die Galaxy Watch 3.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Pixel Watch: Google will 2022 eine eigene Smartwatch bringen
    Pixel Watch
    Google will 2022 eine eigene Smartwatch bringen

    Die erste Google-Smartwatch soll preislich mit der Apple Watch konkurrieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /