Abo
  • Services:
Anzeige
Spiele-Bundle 'Prepare for Battle'
Spiele-Bundle 'Prepare for Battle' (Bild: Nvidia)

Nvidia: Spiele-Codes müssen über Geforce Experience aktiviert werden

Spiele-Bundle 'Prepare for Battle'
Spiele-Bundle 'Prepare for Battle' (Bild: Nvidia)

Wer Titel aus Nvidias Spiele-Bundles freischalten will, kommt um die Installation der Geforce Experience nicht herum. Obendrein muss ein Modell der gekauften Grafikkarte im Rechner stecken, und mehr als ein Code des gleichen Spiels ist nicht gestattet.

Nvidia hat ein neues Spiele-Bundle namens Prepare for Battle für Neukäufer einer Geforce GTX 1080 oder Geforce GTX 1070 angekündigt - also eine kostenlose digitale Kopie ausgewählter Titel. Spannender ist der überarbeitete Vorgang, um die Codes für For Honor oder Ghost Recon Wildlands freizuschalten. Wir haben uns das Redeem-FAQ angeschaut und Nvidia angerufen, um bei uns unklaren Punkten genauere Informationen zu erhalten. Grundsätzlich ist der Prozess ähnlich wie bisher, wenn auch mit mehr Aufwand verbunden.

Anzeige

Wer früher ein Spiel freischalten wollte, bekam vom jeweiligen Händler oder Nvidia selbst einen Schlüssel, der auf einer Webseite eingelöst werden musste, um so den eigentlichen Key für Origin, Steam, Uplay oder UWP zu erhalten. Dafür verlangte Nvidia zumindest damals diverse persönliche Daten, die über eine E-Mail-Adresse hinausgingen, etwa Alter, Name und Wohnort.

Zuletzt musste nur noch der Schlüssel samt Alter sowie Name eingegeben und sich in den jeweiligen Account eingeloggt werden, um die Freischaltung durchzuführen. Die App speichert dabei anonymisiert Nutzerinformationen sowie das Origin-, Steam-, Uplay- oder UWP-Profil. Dieses Prinzip konnte aber missbraucht werden, indem die bestellte Grafikkarte storniert wurde, nachdem der Schlüssel bereits digital eingetroffen war - ein solches Beispiel war das Bundle mit Gears of War 4.

Das neue Prinzip sieht vor, dass der Nutzer seine Grafikkarte einbauen und die Geforce Experience installieren muss, die mittlerweile eine Registrierung per Email erfordert. Die Software prüft vor der Eingabe des Spielecodes, ob eine (beliebige) Geforce GTX 1080 oder Geforce GTX 1070 im Rechner steckt, nicht aber, ob es sich explizit um das gekaufte Modell handelt. Eine Verknüpfung findet zumindest bis zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Dennoch geht das Tool über eine Device-ID hinaus, denn pro Karte kann das gleiche Spiel nur einmal aktiviert werden. Wer ein zweites Mal einen Titel freischalten will, muss eine andere Geforce GTX 1080 oder Geforce GTX 1070 als die zuvor genutzte verwenden, da für diesen Fall offenbar eine Seriennummer hinterlegt und abgeglichen wird.

Spiele-Codes an Freunde weiterzugeben oder auch sie zu verkaufen, funktioniert prinzipiell weiterhin: Innerhalb der Geforce Experience wird der Nutzer aufgefordert, zur Aktivierung des Titels seine Origin-, Steam-, Uplay- oder UWP-Daten einzugeben - oder eben die von jemand anderem. Ist das jeweilige Spiel einmal auf einer der Plattformen aktiviert, funktioniert das Spiel auf allen Systemen - unabhängig von der verbauten Grafikkarte. Die Geforce Experience kann abschließend deinstalliert werden.

Die Geforce Experience ist ein optionaler Teil der Geforce-Treiberinstallation und bei einigen Komplett-PCs oder Notebooks daher bereits vorhanden. Das Tool eignet sich dazu, Videos lokal aufzeichnen oder zu streamen, Spiele zu optimieren oder den Treiber aktuell zu halten.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 03. Feb 2017

2009? Manches schon noch, aber im Grunde war da bereits der Anfang vom Ende zu spüren...

ipsy 03. Feb 2017

Accounts kann man löschen? DU kannst lediglich sagen bitte löscht den Account. Ob er dann...

timo.w.strauss 03. Feb 2017

mist, wieder zu schnell, hab meine GTX schon gekauft und natürlich vor dieser Aktion...

JTR 03. Feb 2017

Ja du bist der einzige. Ob im Zeitalter von 10TB Festplatten und 32GB RAM und mehr jemand...

keldana 03. Feb 2017

Du meldest Dich mit Deinen Steam Daten bei Steam während des Vorgangs zur Gewährung des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. mobileX AG, München
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  2. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  3. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  4. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  5. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel