Nvidia Shield: Verschiebbare Apps und PC-Spiele

Nvidia hat das System-Update für das Shield-Handheld veröffentlicht. Die neue Version ermöglicht das Verschieben von Apps auf die Speicherkarte, verbessert die Miracast-Unterstützung und fügt weitere PC-Spiele hinzu, die auf das Nvidia Shield gestreamt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update 59 bringt neue Funktionen für Nvidias Shield.
Das Update 59 bringt neue Funktionen für Nvidias Shield. (Bild: Golem.de)

Rund einen Monat nach der Veröffentlichung und etwa drei Wochen nach dem Test des Shield bei Golem.de hat Nvidia mit dem Update 59 diverse Neuerungen nachgeschoben. So können Apps wie Spiele beliebiger Größe und APKs (Android Package Files) bis 50 MByte auf die Micro-SD-Karte ausgelagert werden. Das Shield selbst bietet 16 GByte Flash-Speicher. Damit die Micro-SD-Karte erkannt wird, muss diese in FAT32 formatiert sein und darf maximal 64 GByte fassen.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Miracast soll nach dem Update deutlich besser funktionieren, Nvidia empfiehlt hierzu den "Actiontec Screenbeam Pro"-Receiver samt der Firmware-Version 1.1.0.93 oder höher. Der Miracast-Standard ermöglicht es, Bildschirminhalte von beispielsweise dem Nvidia Shield auf dem Fernseher oder anderen großen Monitoren wiederzugeben. Das Update 59 verbessert laut dem Hersteller zudem die Erkennung von Gamepads und die Leistung der WLAN-Verbindung.

  • Das Update 59 bietet diverse neue Funktionen. (Screenshot: Golem.de)
  • Beispielsweise wird nun Call of Juarez Gunslinger als PC-Spiel für das Steaming unterstützt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der CPU-Profiler dient der Optimierung von Apps aus Prozessorsicht. (Bild: Nvidia)
  • Das Perf-HUD ES 2.0 eignet sich für die genauere Prüfung der Grafikeinheit. (Bild: Nvidia)
Das Update 59 bietet diverse neue Funktionen. (Screenshot: Golem.de)

Weiterhin ist die Liste der unterstützten PC-Spiele, die auf das Shield gestreamt werden können, mit der neuen Version deutlich gewachsen: Neu dabei sind beispielsweise FIFA 13, Call of Juarez Gunslinger, Resident Evil Revelations und zwei Dirt-Titel. Für Entwickler, die ihre Apps optimieren möchten, sind die neuen Tegra-Tools wie der CPU-Profiler und Perf-HUD ES 2.0 für die Grafikeinheit interessant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /