Abo
  • Services:
Anzeige
Das Update 59 bringt neue Funktionen für Nvidias Shield.
Das Update 59 bringt neue Funktionen für Nvidias Shield. (Bild: Golem.de)

Nvidia Shield Verschiebbare Apps und PC-Spiele

Nvidia hat das System-Update für das Shield-Handheld veröffentlicht. Die neue Version ermöglicht das Verschieben von Apps auf die Speicherkarte, verbessert die Miracast-Unterstützung und fügt weitere PC-Spiele hinzu, die auf das Nvidia Shield gestreamt werden können.

Anzeige

Rund einen Monat nach der Veröffentlichung und etwa drei Wochen nach dem Test des Shield bei Golem.de hat Nvidia mit dem Update 59 diverse Neuerungen nachgeschoben. So können Apps wie Spiele beliebiger Größe und APKs (Android Package Files) bis 50 MByte auf die Micro-SD-Karte ausgelagert werden. Das Shield selbst bietet 16 GByte Flash-Speicher. Damit die Micro-SD-Karte erkannt wird, muss diese in FAT32 formatiert sein und darf maximal 64 GByte fassen.

Miracast soll nach dem Update deutlich besser funktionieren, Nvidia empfiehlt hierzu den "Actiontec Screenbeam Pro"-Receiver samt der Firmware-Version 1.1.0.93 oder höher. Der Miracast-Standard ermöglicht es, Bildschirminhalte von beispielsweise dem Nvidia Shield auf dem Fernseher oder anderen großen Monitoren wiederzugeben. Das Update 59 verbessert laut dem Hersteller zudem die Erkennung von Gamepads und die Leistung der WLAN-Verbindung.

  • Das Update 59 bietet diverse neue Funktionen. (Screenshot: Golem.de)
  • Beispielsweise wird nun Call of Juarez Gunslinger als PC-Spiel für das Steaming unterstützt. (Screenshot: Golem.de)
  • Der CPU-Profiler dient der Optimierung von Apps aus Prozessorsicht. (Bild: Nvidia)
  • Das Perf-HUD ES 2.0 eignet sich für die genauere Prüfung der Grafikeinheit. (Bild: Nvidia)
Das Update 59 bietet diverse neue Funktionen. (Screenshot: Golem.de)

Weiterhin ist die Liste der unterstützten PC-Spiele, die auf das Shield gestreamt werden können, mit der neuen Version deutlich gewachsen: Neu dabei sind beispielsweise FIFA 13, Call of Juarez Gunslinger, Resident Evil Revelations und zwei Dirt-Titel. Für Entwickler, die ihre Apps optimieren möchten, sind die neuen Tegra-Tools wie der CPU-Profiler und Perf-HUD ES 2.0 für die Grafikeinheit interessant.


eye home zur Startseite
Unwichtig 02. Sep 2013

Ich schon. Nexus 4 mit Android 4.3 :) Habe geschaeftlich ein HTC One (mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  2. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 29,37€

Folgen Sie uns
       


  1. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  2. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  3. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  4. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  5. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  6. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  7. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  8. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  9. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  10. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Nicht nur O2. ALLE haben aktuell Probleme...

    DooMMasteR | 15:43

  2. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    DooMMasteR | 15:42

  3. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    trendfischer | 15:41

  4. Re: USB Type-C fehlt

    tpk | 15:40

  5. Re: Pay to Win?

    Ovaron | 15:38


  1. 15:40

  2. 15:32

  3. 15:20

  4. 14:59

  5. 13:22

  6. 12:41

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel