Abo
  • Services:
Anzeige
Das Update 63 erweitert das Shield um mehrere neue Funktionen.
Das Update 63 erweitert das Shield um mehrere neue Funktionen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Nvidia Shield: Gamepad-Anpassung für Android-Spiele

Das Update 63 erweitert das Shield um mehrere neue Funktionen.
Das Update 63 erweitert das Shield um mehrere neue Funktionen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Nvidia hat für das Shield-Handheld eine große Systemaktualisierung auf Android 4.3 veröffentlicht. Das Update 63 beinhaltet zudem weitere Verbesserungen wie den Konsolenmodus für Spiele, den Gamepad Mapper zur einfacheren Steuerung sowie die offizielle Einführung von Game Stream für PC-Titel.

Das sogenannte Update 63 für das Nvidia Shield hievt die Android-Versionsnummer von 4.2.1 auf 4.3 - hierdurch steigt die Geschwindigkeit leicht, und neue Optionen stehen bereit: Im Konsolenmodus verwandelt sich das Shield-Handheld in eine Spieleplattform für PC- oder Android-Titel, die per HDMI oder Miracast an den Fernseher übertragen werden. Der Gamepad Mapper ermöglicht neue Steuerungsoptionen für Android-Titel, die zuvor nur mit Touch spielbar waren und Game Stream ist die Bezeichnung für das nun offizielle Streaming von PC-Spielen auf das Shield. Dies ist auch im Konsolenmodus möglich.

Anzeige

Im Test des Nvidia Shield bemängelten wir noch, dass einige auf Touch ausgelegte Spiele auf dem Shield kaum bedienbar sind. Mit dem Gamepad Mapper funktioniert die Steuerung nun einwandfrei, die Tastenbelegungen für Android-Spiele lädt das Shield zudem auf Wunsch herunter sofern vorhanden. Nvidia nennt als Beispiel für den Gamepad Mapper das populäre Temple Run, ausgerechnet hier ist jedoch kein Download verfügbar - und das Spiel läuft einzig hochkant. Titel wie BMX Boy hingegen sind ideal für den Gamepad Mapper: Indem die Start-Taste lange gedrückt wird, ist die Steuerung dafür anpassbar. Durch die Zuordnung der physischen Bedienungselemente auf die virtuellen Schaltflächen per Drag-and-Drop ist eine individuelle Steuerung möglich. Ein ähnliches Prinzip nutzt auch Archos.

Durch die neue Android-Version 4.3 wird Nvidias Handheld einen Tick flotter. Im Alltagsbetrieb ist dies nicht spürbar, Benchmarks legen jedoch teils zu: Der Offscreen-Test des Egypt HD aus dem GFX Benchmark 2.7.2 hingegen bescheinigt dem Shield mit 66 statt zuvor 64 fps ein minimales Leistungsplus. Interessanter sind die neuen Funktionen: Die Home-Taste zeigt bei zweimaligem Antippen die Liste der zuletzt verwendeten Apps an, Dateien vom Typ OBB und APK dürfen auf die Speicherkarte ausgelagert werden. Zumindest für Android Package Files war dies aber schon mit dem Update 59 möglich.

Dank mittlerweile laut Nvidia mehr als 50 unterstützten PC-Spielen dient das Shield somit als Gamepad und Konsole zugleich, allerdings mit Einschränkungen: Egal, ob per HDMI-Kabel oder per Funk via Miracast, das Streaming von PC-Spielen wie Assassin's Creed Black Flag ermöglicht maximal 60 fps in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Hier hätten wir uns bei einer geringeren Bildrate auch 1080p gewünscht, mit Android-Titel klappt dies nämlich. Die Steuerung der Spiele erfolgt mittels des Shields oder eines Bluetooth-Gamepads. Nvidia empfiehlt das Nykos Playpad Pro. Die Shield-Konsole kann zudem für die Filmwiedergabe an den Fernseher angeschlossen werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Europäische Fernhochschule Hamburg GmbH, Hamburg
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. über D. Kremer Consulting, Gütersloh


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 3,99€
  3. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  2. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  3. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  4. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  5. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  6. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  7. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  8. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  9. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  10. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ist doch völlig klar...

    elcaron | 10:38

  2. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    Gucky | 10:37

  3. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    Lemo | 10:35

  4. Re: Finde ich gut

    RipClaw | 10:35

  5. Re: das erinnert mich an Vivo

    elcaron | 10:34


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 10:04

  4. 08:51

  5. 06:37

  6. 06:27

  7. 00:27

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel