Nvidia Shield: Gamepad-Anpassung für Android-Spiele

Nvidia hat für das Shield-Handheld eine große Systemaktualisierung auf Android 4.3 veröffentlicht. Das Update 63 beinhaltet zudem weitere Verbesserungen wie den Konsolenmodus für Spiele, den Gamepad Mapper zur einfacheren Steuerung sowie die offizielle Einführung von Game Stream für PC-Titel.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update 63 erweitert das Shield um mehrere neue Funktionen.
Das Update 63 erweitert das Shield um mehrere neue Funktionen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Das sogenannte Update 63 für das Nvidia Shield hievt die Android-Versionsnummer von 4.2.1 auf 4.3 - hierdurch steigt die Geschwindigkeit leicht, und neue Optionen stehen bereit: Im Konsolenmodus verwandelt sich das Shield-Handheld in eine Spieleplattform für PC- oder Android-Titel, die per HDMI oder Miracast an den Fernseher übertragen werden. Der Gamepad Mapper ermöglicht neue Steuerungsoptionen für Android-Titel, die zuvor nur mit Touch spielbar waren und Game Stream ist die Bezeichnung für das nun offizielle Streaming von PC-Spielen auf das Shield. Dies ist auch im Konsolenmodus möglich.

Stellenmarkt
  1. Berater / Consultant (m/w/d) Personalcontrolling/IT-Resso- rt
    R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,München,Mainz,Homeoffice
Detailsuche

Im Test des Nvidia Shield bemängelten wir noch, dass einige auf Touch ausgelegte Spiele auf dem Shield kaum bedienbar sind. Mit dem Gamepad Mapper funktioniert die Steuerung nun einwandfrei, die Tastenbelegungen für Android-Spiele lädt das Shield zudem auf Wunsch herunter sofern vorhanden. Nvidia nennt als Beispiel für den Gamepad Mapper das populäre Temple Run, ausgerechnet hier ist jedoch kein Download verfügbar - und das Spiel läuft einzig hochkant. Titel wie BMX Boy hingegen sind ideal für den Gamepad Mapper: Indem die Start-Taste lange gedrückt wird, ist die Steuerung dafür anpassbar. Durch die Zuordnung der physischen Bedienungselemente auf die virtuellen Schaltflächen per Drag-and-Drop ist eine individuelle Steuerung möglich. Ein ähnliches Prinzip nutzt auch Archos.

Durch die neue Android-Version 4.3 wird Nvidias Handheld einen Tick flotter. Im Alltagsbetrieb ist dies nicht spürbar, Benchmarks legen jedoch teils zu: Der Offscreen-Test des Egypt HD aus dem GFX Benchmark 2.7.2 hingegen bescheinigt dem Shield mit 66 statt zuvor 64 fps ein minimales Leistungsplus. Interessanter sind die neuen Funktionen: Die Home-Taste zeigt bei zweimaligem Antippen die Liste der zuletzt verwendeten Apps an, Dateien vom Typ OBB und APK dürfen auf die Speicherkarte ausgelagert werden. Zumindest für Android Package Files war dies aber schon mit dem Update 59 möglich.

Dank mittlerweile laut Nvidia mehr als 50 unterstützten PC-Spielen dient das Shield somit als Gamepad und Konsole zugleich, allerdings mit Einschränkungen: Egal, ob per HDMI-Kabel oder per Funk via Miracast, das Streaming von PC-Spielen wie Assassin's Creed Black Flag ermöglicht maximal 60 fps in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Hier hätten wir uns bei einer geringeren Bildrate auch 1080p gewünscht, mit Android-Titel klappt dies nämlich. Die Steuerung der Spiele erfolgt mittels des Shields oder eines Bluetooth-Gamepads. Nvidia empfiehlt das Nykos Playpad Pro. Die Shield-Konsole kann zudem für die Filmwiedergabe an den Fernseher angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. .Net, Games, Displayport: Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime
    .Net, Games, Displayport
    Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime

    Sonst noch was? Was am 28. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /